Egemin stattet Kim’s Chocolates im Lager aus

Zum Qualitätscheck mit dem FTF

In Tienen, der belgischen „Stadt des Zuckers”, produziert Kim’s Chocolates bis zu 15.000 Tonnen Pralinen und Schokoladentafeln pro Jahr, 95 Prozent davon für den Export – ein Volumen, welches die Produktionsanlagen und die Intralogistik auf eine harte Probe stellt.

Deshalb beauftragte der Schokoladenproduzent Egemin Automation mit der Automatisierung von Lager und Produktion. Für einen optimierten Materialfluss zwischen beiden Bereichen sorgen drei fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Dem stetigen Wachstum von Kim’s Chocolates steht mit der maßgeschneiderten und schlüsselfertigen Logistiklösung von Egemin also nichts mehr im Weg.

Flurförderzeuge von Egemin stehen bei Kim’s Chocolates im Mittelpunkt des Intralogistikkonzepts. (Fotos: Egemin)

Egemins Konzept umfasst drei vollautomatisierte Lagerbereiche, ein fahrerloses Transportsystem (FTS), bestehend aus drei Gegengewichts-FTF (FLV3512/CL), ein Pick-by-Voice-System zur Kommissionierung sowie die Warehouse-Management-Software E’wms zur Steuerung des gesamten Materialflusses.

Schlüssel in der Logistikkette

Ein kurvengängiges Regalbediengerät (RBG) übernimmt in zwei Gängen die Ein- und Auslagerung der Paletten auf einem der insgesamt 1.680 Lagerplätze.

Verpackungsmaterialien werden von einem FTF vom Wareneingang direkt in den Verpackungsbereich transportiert. Darin sorgt ein kurvengängiges Regalbediengerät (RBG) in zwei Gängen für die Ein- und Auslagerung der Paletten mit Boxen, Kartons und Folien auf einem der insgesamt 1.680 Lagerplätze. Werden die Verpackungen in der Produktion benötigt, erzeugt E’wms einen Transportauftrag und übergibt ihn an das RBG. Ein FTF übernimmt die Palette an der Auslagerzone und befördert sie zur Verpackungslinie. Auch das Handling der halbfertigen und fertigen Produkte zwischen der 13.000 Quadratmeter großen Fertigung und den Lagerbereichen übernehmen die FTF. Die Paletten mit den halbfertigen Schokoladenspezialitäten sind dabei immer sortenrein – erst an einem separaten Sortierplatz werden diese manuell in Mischboxen verpackt. Anschließend transportiert ein FTF die Paletten ins Fertigwarenlager. Dort erfolgt die Einlagerung durch eines von insgesamt drei gangwechselnden RBG bis zu drei Ebenen hoch. Paletten mit Schokoriegeln und -tafeln gelangen auf direktem Weg dorthin.

Anzeige

Qualitätscheck und Kommissionierung

Damit Kim’s Chocolates die Qualität seiner Produkte garantieren kann, werden diese regelmäßig kontrolliert. Auch dafür kommen die FTF zum Einsatz: In vorgegebenen Intervallen bringen diese die Paletten mit Fertigprodukten zum Qualitätscheck. Nach positivem Ergebnis erhalten sie ein entsprechendes Label und werden von einem RBG eingelagert. Die Kommissionierung erfolgt auf drei Kommissionierebenen per Pick-by-Voice-Lösung, bevor die Paletten am Warenausgang versendet werden. bw

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kettentransport

Die Kette kehrt zurück

Gerade in Branchen, in denen ein hoher Transportdurchsatz bewältigt werden muss, ist ein Unterflurkettensystem eine effektive Alternative zu manuellen oder anderen automatischen Transportlösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik-Serie

Treppe im Baukasten

Beim Sortiment Steigtechnik-Serie von Hymer stehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Fokus. Die Plattformleiter beispielsweise besteht aus dem Grundmodell Hymer Protect, das mit einem Erweiterungsset zum teleskopischen Modell Protect+ umgebaut...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gebäudeabsicherung

Hey, was tun Sie da?

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus – „Alles sicher!“ heißt die selbstbewusste Antwort der Protection-One-Gruppe auf Fragen von Industrie, Verwaltungen, Kommunen und immer mehr Privathaushalten nach effektivem Schutz vor solchen Gefahren.

mehr...