Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Voice-Kommissionierung

Einsätze bündeln

Medea Voice für die Voice-Kommissionierung.

Voice-Lösungen haben Kommissionierprozesse im Lager verändert. Doch nun stellt sich die Frage: Wie lassen sich Voice-Anwendungen schneller einsetzen, leichter verwalten, und wie können sie zu niedrigeren Kosten mehr Funktionen bieten? Zetes antwortet mit Medea Voice. Die Lösung ermöglicht den sprecherunabhängigen Ansatz mit der MCL-Voice-Plattform. Ein Vorteil dieser neuen Voice-Generation besteht darin, dass sie hardwareunabhänigig ist. Egal ob Terminals von Motorola, Honeywell, Intermec oder Vocollect zum Einsatz kommen. Standard-Mobilgeräte, die in einer Schicht für andere Prozesse eingesetzt werden, zum Beispiel Warenannahme, können in der nächsten Schicht für die Voice-Kommissionierung verwendet werden. Eine solche Hardware-Unabhängigkeit, die Möglichkeit, Geräte zu bündeln, bedeutet weniger Investitionen in spezielle Terminals und bietet auch die Option, Hardware-Ausstattungen, mit denen die Belegschaft vertraut ist, zu erweitern. Das reduziert den Schulungs- und IT-Kostenaufwand erheblich. Sollte je ein Markenwechsel erforderlich sein, können die Terminals angepasst werden, ohne dass eine Überarbeitung der gesamten Voice-Lösungsinstallation nötig wäre. Die cloud-basierte MCL-Mobility-Platform erlaubt das zentrale Anwendungsmanagement, unabhängig von Betriebssystemen, Geräten und Standort. Ein einziger IT-Controller kann "remote"-Anwendungen aktualisieren, Befehle hinzufügen oder erweitern, Benutzerprofile einrichten und alle Terminals überwachen, wodurch die Kosten für IT-Management und -Nutzung weiter gesenkt werden. Die cloud-basierte Nutzung ist nur eine weitere Möglichkeit, die Vorteile von Voice-Lösungen der nächsten Generation zu bündeln.    bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...