Großladungsträger

Macht sich gern klein

Leicht, stark, hygienisch, langlebig und vielseitig verwendbar: So sieht der Verpackungs-Spezialist Schoeller Allibert den Großladungsträger (GLT) Magnum Optimum.

Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen wie Gitterboxen sollen die GLT durch ein geringes Eigengewicht und einfaches Handling überzeugen. Sie lassen sich reinigen, reduzieren die Verletzungsgefahr für die Mitarbeiter und das Risiko beschädigter Waren. Im Leerzustand lässt sich der Magnum Optimum auf rund ein Drittel seines Volumens zusammenfalten.

Der Magnum Optimum ist als Baukastensystem aufgebaut und eignet sich dadurch für verschiedene Anwendungen, etwa in der Automobil-, Elektronik- oder Lebensmittelindustrie. Grundlage ist eine Plattform im ISO-Palettenmaß mit Füßen oder Kufen, die sich bei Bedarf austauschen lassen. Auf dieser Basis kann der Anwender unterschiedlich hohe Seitenwände werkzeuglos aufsetzen. Je nach Füllgrad, Produktabmessung und Nutzlast lassen sich Behälterhöhen von 750, 870, 975 oder 1.000 Millimeter realisieren – mit einem weiteren Rahmen sogar bis zu 1.200 Millimeter. Die Seitenwände sind auch mit Schiebe- oder Klapptüren erhältlich.

Die Behälter können mehr als 500 Kilogramm Nutzlast aufnehmen. Werden Stückgüter in Trays transportiert, steigt das mögliche Ladevolumen sogar auf bis zu 1.000 Kilogramm. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...