Lagerverwaltung

Komplettsystem mit Wanne

Automatisches Multi-Level-Shuttle-Lager. Gebhardt Fördertechnik lieferte für das Distributionszentrum von Systeam Gesellschaft für Computersysteme ein Komplettsystem – das StoreWare MFS. Hierin sind ein Materialflusssystem und eine Lagerplatzverwaltung integriert, zehn Multi-Level-Shuttle in einem AKL mit zwei Gassen sowie drei Sequenzer vor den Kommissionierstationen.

Nach der Kommissionierung werden die Zielbehälter automatisch in Richtung der 20 Verpackungsplätze transportiert. Nach Ankunft eines Zielbehälters am Verpackungsplatz scannt der Bediener den Zielbehälter im LVS System ein, packt die Ware in einen Versandkarton und bringt ein Versandlabel auf. (Foto: Gebhardt)

Die Firma Systeam Gesellschaft für Computersysteme wurde 1985 gegründet. 1991 erfolgte die Umstrukturierung des Unternehmens zum Distributor; aktuell vertreibt Systeam verschiedene Markenartikel aus dem EDV-Bereich, zum Beispiel Komplettrechner, Notebooks, Komponenten, Hauptplatinen, Speicher und dergleichen. Besonders Acer ist vertreten. Der Schwerpunkt der Systeam-Distribution liegt allerdings bei Druckern. Aufgrund der ständig wachsenden Auswahl namhafter Druckerhersteller spezialisierte sich Systeam in diesem Bereich und kann sich heute zu den führenden Anbietern der Drucker-Distribution zählen. Das Angebot erstreckt sich sowohl über Geräte als auch diverses Zubehör und Verbrauchsmaterial. Im neuen Logistikzentrum steht eine breite Produktpalette auf Lager. Dank einer durchdachten und optimal organisierten Logistik ist eine schnelle Lieferung möglich. Bestellungen die bis 16 Uhr eingehen, werden noch am selben Tag zum Versand gebracht. Systeam hat im Laufe der vergangenen Jahre sein Produktspektrum ständig erweitert und legt großen Wert auf Kontinuität – häufige Produktwechsel werden möglichst vermieden.

Anzeige

Im Logistikzentrum wird derzeit die Palettenware in einem mehrgassigen halbautomatischen Palettenlager gelagert. Behälter- und Kartonagenwaren werden noch am alten Standort in Ebensfeld gelagert, kommissioniert, verpackt und versandt. Nach Errichtung des an Gebhardt Fördertechnik beauftragten Projektes wird künftig das gesamte Warenspektrum im neuen Logistikzentrum abgewickelt. Eingehende Ware wird an insgesamt neun Umpackplätzen in Lagerbehälter umgepackt und nach Erfassung im Lagerverwaltungssystem (LVS) in ein zweigassiges Multi-Level-Shuttle-Lager eingelagert. Insgesamt sind zwei mal fünf, also zehn Multi-Level-Shuttle (MLS) in diesem Lager im Einsatz. Die Lagerkapazität beträgt 20.640 Behälter brutto. Die Behälter werden zur Kommissionierung an derzeit vier Kommissionierplätze ausgelagert. Über eine separate Förderstrecke werden parallel leere Kommissionierbehälter, so genannte Wannen, aus dem Verpackungsbereich an die Kommissionierplätze angedient. Da eine Wanne aus mehreren MLS-Behältern Ware erhalten kann, müssen die MLS-Behälter sequenziert an den Kommissionierplätzen ankommen. Diese Aufgaben werden von vier Gebhardt-Sequenzern gelöst.

Kartons aus dem Verpackungsbereich auf dem Weg zum Versand- beziehungsweise Speditionsbereich. (Foto: Gebhardt)

Da die Auftragswannen teilweise noch mit anderen Produkten bestückt werden, die entweder in einem eingassigen AKL von Gebhardt in Behältern mit der Größe 800 mal 600 Millimeter oder im manuellen Palettenlager gelagert werden, laufen die Auftragswannen zur weiteren Kommissionierung beziehungsweise Bestückung über Fördertechnik auch in diese beiden Regalbereiche. Das eingassige AKL hat eine Lagerkapazität von 5.624 Stellplätzen brutto. Nachdem die Auftragswanne die drei Kommissionierbereiche passiert hat, wird diese über Gebhardt-Fördertechnik in den Verpackungsbereich transportiert.

An derzeit 14 Packplätzen wird die Wannenware in Versandkartons umgepackt, belabelt, umreift und mit Lieferschein und Rechnung versehen in den Versandbereich transportiert, wo zwei Gebhardt-ConBooms die Pakete an sechs verschiedenen Laderampen in die Ladecontainer transportieren. Die im Verpackungsbereich leer werdenden Wannen werden über eine Stauförderstrecke den Kommissionerplätzen wieder zugeführt.

Eine von sieben Versandbahnen. Hier mit dem Gebhardt-ConBoom-Teleskopgurtförderer. (Foto: Gebhardt)

Im Palettenbereich befindet sich eine zusätzliche Aufgabenstelle für Kartonagen, die mittels Gebhardt Fördertechnik den beiden ConBooms zugeführt und in Container verladen werden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...