Stapelbehälter

Kombiniert in den Karton

Stapelbehälter für die Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie wird oft mit verschiedenen Behältertypen gearbeitet, die sich nur schlecht kombinieren oder stapeln lassen und so zu ineffizienten Leerstellen im Lager, in der Überverpackung, auf den Versandpaletten und auf den Lieferfahrzeugen führen. Der Spezialist für Verpackungsbecher und -eimer, Bikapack, bietet jetzt mit dem Logiflex-System eine Serie lebensmittelechter Rechteck-Behälter an, die auch in verschiedenen Volumengrößen lückenlos in genormte E2-Kisten sowie gängige 600-mal-400-Millimeter-Kartons passen. Absolut dichte Deckel und ein Originalitätsverschluss sorgen dabei für höchste Produktsicherheit. Die Behälter lassen sich auch nach dem erstmaligen Öffnen wieder wasser- und öldicht verschließen. Gefertigt werden die Behälter ausschließlich aus lebensmittelechtem 1-A-Polypropylen, das auch recycelbar ist. Das Material eignet sich für alle Stoffe der Lebensmittelindustrie. Es widersteht Temperaturen bis 110 Grad Celsius und ist damit mikrowellentauglich. Ab Lager stehen für alle Größen weiß und transparent zur Auswahl. Auf Kundenwunsch sind ab gewissen Mindestmengen aber auch viele andere Farben möglich.  bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...

Telematik

Vernetzte Mobilität

Transporter-Flottenmanagement. Nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Telematiklösungen für schwere Nutzfahrzeuge bringt Astrata nun mit der Einführung von Vanlinc sein Know-how in den europäischen Transportermarkt ein.

mehr...