Shuttle XPmultiple

Flexibilität und Lagerdichte

Vertikaler Lagerlift. Wenn neue Lager- und Kommissionierkapazitäten nötig sind, ist das Multi-Level-Storage eine Lösung. Das im Standard bis 30 Meter hoch realisierbare Shuttle XP verbindet unterschiedliche Unternehmensbereiche und beschleunigt die Prozesse.

Einsatzbeispiel: Die vier bei Phoenix Contact Electronics installierten Shuttle XPmultiple bieten bei nur 40 Quadratmeter Grundfläche 812 Quadratmeter Lagerfläche. (Foto: Kardex Remstar)

Effizientes Lagern sowie schnelles, vollständiges und zuverlässiges Bereitstellen und Verteilen der Waren bei stetig steigender Prozesskomplexität verlangen neben optimalem Personaleinsatz auch hochleistungsfähige Lagertechniken. Hier nennt Kardex Remstar als wirtschaftliches Lagersystem das Multi-Level-Storage. Vorteile seien die geringe benötigte Grundfläche, ein beachtliches Lagervolumen, flexible Einlagerungsmöglichkeiten und eine hohe Lagerdichte. Das System lässt sich in bestehende Lager integrieren, vereinfacht per Automatisierung komplexe Prozesse und übernimmt Pufferfunktionen. Das Multi-Level-Storage basiert auf dem Einsatz des standardisierten vertikalen Lagerliftes Shuttle XP und der Lagerverwaltungssoftware „Power Pick Global“.

Mehrere Varianten des Shuttle XP sind für Multi-Level-Storage geeignet. Das XP 250/500 für eine Zuladung bis 560 Kilogramm lässt sich standardmäßig für Höhen bis 30 Meter realisieren, passt sich gegebenen Raumbedingungen an und bietet maximales Lagervolumen auf kleiner Standfläche. Auch das XP 700 für 725 Kilogramm schwere Güter bietet im Standard eine Bauhöhe bis 30 Meter. Je nach Betriebs-, Standort- oder Einsatzerfordernissen lässt es sich erweitern, verkleinern, umstellen oder anpassen. Das Modell XP 1000 für 1.000 Kilogramm schwere Ladungen lässt sich 20 Meter hoch bauen; als Sonderbau seien je nach Gerätetyp, Zuladung und Anzahl der Zyklen bis zu 38 Meter hohe Anlagen realisierbar.

Anzeige

Neben der Anbindung mehrerer Stockwerke sind bis zu sechs Bedienöffnungen möglich. Dies generiert einen durchgängigeren, stockwerkübergreifenden Materialfluss mit Puffermöglichkeiten, verdichteten Arbeitsprozessen sowie optimierten Durchläufen. Durch die kompakte Bauweise des Multi-Level-Storage werden üblicherweise rund 40 bis 85 Prozent Standfläche eingespart. Das hochverdichtete Lagern und die automatische Höhenmessung erhöhen vorhandene Kapazitäten. Das System steigert die Pickleistung, ermöglicht fehlerfreies Kommissionieren, generiert einen direkten Materialfluss zwischen Produktion und Lager und optimiert Lagerfläche, Lagervolumen und Lagerbestandsverwaltung. Die Kommissionierer erhalten durch das „Ware zur Person“-Prinzip angeforderte Artikel automatisch an der Entnahmeöffnung bereitgestellt. Wegzeit verringert sich beim Kommissionieren, unproduktive Suchzeiten entfallen.

Optische Anzeigeelemente an der Entnahmeöffnung ermöglichen eine fehlerfreie Kommissionierung. Weitere Merkmale sind die individuell anpassbaren und ergonomischen Bedienerarbeitsplätze, Einrichtungen für sicheres Kommissionieren und individuell unterteilbare Tablare für unterschiedlich große Waren. Multi-Level-Storages eignen sich für viele Branchen – etwa Automotive, Electrics/Electronics, Chemicals/ Pharmaceuticals, Machinery, Maintenance, Hospital Logistics, Medical Device Market sowie Warehouse und Distribution. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...

Transportroboter

Der Neue für Schweres

Der neue Transportroboter von Mobile Industrial Robots, der MiR500, ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger, die Roboter MiR100 und MiR200. Der MiR500 ist so groß wie eine Standard-Europalette und eignet sich ideal, um ebensolche...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...