Softwaremodul

Eingang ohne Stress

Remira erweitert das Produktportfolio mit LM arrive. Mit diesem Softwarebaustein wächst die Anzahl der Module der Bestandsmanagementsoftware Logomate auf insgesamt sieben frei wählbare Bausteine.

Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann

Das neue Modul ist speziell für die Anforderungen rund um die Disposition am Wareneingang ausgelegt. Im Ergebnis verhindern Nutzer Staus und schöpfen ihre Kapazitäten bestmöglich aus. Diese IT-Lösung zur Vermeidung von Engpässen bei der Warenanlieferung lasse sich schnell und einfach in bestehende Logomate-Anwendungen integrieren. Sie berechnet auf Tagesbasis, ob sich Lieferungen überschneiden. Stehen dann nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung, prüft das Modul, welche Termine noch nicht an den Lieferanten übermittelt wurden. Diese werden dann innerhalb eines voreingestellten Zeitfensters unter Berücksichtigung von Lieferantenkonditionen durch die Software verschoben. Das Resultat überzeuge mit einer optimalen Taktung im Wareneingangsbereich.

Mit der Neuentwicklung reagiert der Softwarespezialist auf aktuelle Anforderungen seiner Anwender. „Um unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer stetig steigenden Ansprüche zu unterstützen, setzen wir innerhalb unserer Standardlösung Logomate auf frei wählbare Module, die wir häufig auch gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln“, erläutert Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann. „Im Fall von LM arrive war es so, dass sich unsere Kunden speziell im Wareneingangsbereich mehr Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten gewünscht haben.“ pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...
Anzeige

Automation

Breiter aufgestellt

Nach einer Phase der Neuausrichtung durch den Zusammenschluss mit der österreichischen M&R Automation präsentiert sich Pia auf der Automatica zum ersten Mal im neuen Design als eigenständige Firmengruppe unter dem Dach des chinesischen...

mehr...

Automatisierungslösung

Blick ins Cockpit

Yaskawa wird sein Industrie-4.0-Konzept für i³-Mechatronics auch auf der Automatica vorstellen: Der integrative Ansatz umfasst aktuelle und neuentwickelte Motoman-Roboter ebenso wie Produkte und Lösungen aus der Antriebs- und Steuerungstechnik.

mehr...