Softwaremodul

Eingang ohne Stress

Remira erweitert das Produktportfolio mit LM arrive. Mit diesem Softwarebaustein wächst die Anzahl der Module der Bestandsmanagementsoftware Logomate auf insgesamt sieben frei wählbare Bausteine.

Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann

Das neue Modul ist speziell für die Anforderungen rund um die Disposition am Wareneingang ausgelegt. Im Ergebnis verhindern Nutzer Staus und schöpfen ihre Kapazitäten bestmöglich aus. Diese IT-Lösung zur Vermeidung von Engpässen bei der Warenanlieferung lasse sich schnell und einfach in bestehende Logomate-Anwendungen integrieren. Sie berechnet auf Tagesbasis, ob sich Lieferungen überschneiden. Stehen dann nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung, prüft das Modul, welche Termine noch nicht an den Lieferanten übermittelt wurden. Diese werden dann innerhalb eines voreingestellten Zeitfensters unter Berücksichtigung von Lieferantenkonditionen durch die Software verschoben. Das Resultat überzeuge mit einer optimalen Taktung im Wareneingangsbereich.

Mit der Neuentwicklung reagiert der Softwarespezialist auf aktuelle Anforderungen seiner Anwender. „Um unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer stetig steigenden Ansprüche zu unterstützen, setzen wir innerhalb unserer Standardlösung Logomate auf frei wählbare Module, die wir häufig auch gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln“, erläutert Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann. „Im Fall von LM arrive war es so, dass sich unsere Kunden speziell im Wareneingangsbereich mehr Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten gewünscht haben.“ pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automatisierung

Sensorik ohne Sensoren

Das Startup Rovi Robot Vision hat die komplizierte elektronische Sensorik von Robotern maßgeblich vereinfacht. Mit bisherigen Lösungen erkennen Roboter nur den Raum um sich herum oder Gegenstände, die sie greifen oder bearbeiten sollen.

mehr...

Forschung

Virtuelle Welt erobert Produktion

Das Fraunhofer IPA bietet Lösungen für verschiedene Abschnitte der industriellen Wertschöpfungskette an. Das Fraunhofer IPA in Stuttgart setzt beispielsweise Materialflusssimulationen realistisch um.

mehr...

Anwendungssoftware

Tastsinn in Orange

Optoforce, der Hard- und Software-Spezialist für Tastsinn in der industriellen Automatisierung, hat eine neue Anwendungssoftware für Kuka-Leichtbauroboter auf den Markt gebracht.

mehr...