Softwaremodul

Eingang ohne Stress

Remira erweitert das Produktportfolio mit LM arrive. Mit diesem Softwarebaustein wächst die Anzahl der Module der Bestandsmanagementsoftware Logomate auf insgesamt sieben frei wählbare Bausteine.

Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann

Das neue Modul ist speziell für die Anforderungen rund um die Disposition am Wareneingang ausgelegt. Im Ergebnis verhindern Nutzer Staus und schöpfen ihre Kapazitäten bestmöglich aus. Diese IT-Lösung zur Vermeidung von Engpässen bei der Warenanlieferung lasse sich schnell und einfach in bestehende Logomate-Anwendungen integrieren. Sie berechnet auf Tagesbasis, ob sich Lieferungen überschneiden. Stehen dann nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung, prüft das Modul, welche Termine noch nicht an den Lieferanten übermittelt wurden. Diese werden dann innerhalb eines voreingestellten Zeitfensters unter Berücksichtigung von Lieferantenkonditionen durch die Software verschoben. Das Resultat überzeuge mit einer optimalen Taktung im Wareneingangsbereich.

Mit der Neuentwicklung reagiert der Softwarespezialist auf aktuelle Anforderungen seiner Anwender. „Um unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer stetig steigenden Ansprüche zu unterstützen, setzen wir innerhalb unserer Standardlösung Logomate auf frei wählbare Module, die wir häufig auch gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln“, erläutert Remira-Geschäftsführer Thomas Sindermann. „Im Fall von LM arrive war es so, dass sich unsere Kunden speziell im Wareneingangsbereich mehr Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten gewünscht haben.“ pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kuka auf der Fachpack

Die Palettierung wird mobil

Auf der Fachpack zeigt Kuka unter anderem das neue Applikations-Paket ready2 palletize light zur Palettierung von leichter Ware. Die Komplettlösung kann innerhalb einer Stunde ab- und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Warehouse Management

Einfacher zu bedienen

Das Jungheinrich-WMS hat eine neue Nutzeroberfläche. Zur Steigerung des Kundennutzen hat das Unternehmen ein Bedienkonzept entwickelt, das sicherstellt, dass sich das Lagerverwaltungssystem den spezifischen Arbeitsprozessen seiner Anwender anpasst.

mehr...