Der Tag der Logistik macht es möglich

Blick in die Kulisse

Die Logistik, mit 235 Milliarden Euro Umsatz und rund 2,9 Millionen Beschäftigten der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands, präsentiert sich am 16. April 2015 zum achtem Mal der breiten Öffentlichkeit. Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, Organisationen und Bildungseinrichtungen werden ihre Türen öffnen und den Besuchern zeigen, welche Vielfalt sich hinter dem Begriff Logistik verbirgt – denn es geht dabei längst nicht nur um Transport, Umschlag und Lagerung. Entsprechend ist das Motto des Aktionstages „Logistik macht’s möglich“. Besucher können unter anderem bei Betriebsführungen, Vorträgen, Planspielen oder Ausstellungen Einblicke in unterschiedliche logistische Arbeitsbereiche bekommen.

Blick hinter die Kulissen am Tag der Logistik: Eine Besucherin eines Logistikzentrums für Lebensmittel probiert einen Scanner aus. (Foto: bvl)

Auch für junge Menschen, die vor der Berufs- und Studienwahl stehen, lohnt es sich, sich über Karriere-Chancen in der Logistik zu informieren. Schon jetzt sind rund 70 Veranstaltungen auf der Website http://www.tag-der-logistik.de im Angebot, für die sich jeder Interessent kostenfrei anmelden kann. Zu den Veranstaltern zählen große Marken wie Ikea, Kühne + Nagel, Office Depot, Schenker oder UPS. Aber auch relativ unbekannte, spannende Unternehmen sind dabei, von der Augsburger Localbahn über den Motorradzubehör-Händler Parts Europe bis zu Ubimax, einem Entwickler von Datenbrillen für die Kommissionierung.

Logistik in ihrer ganzen Bedeutung erlebbar zu machen ist die Zielsetzung des Aktionstages. Bis heute wird die Funktion der Logistik in der Öffentlichkeit oft missverstanden. Logistik sorgt für schonenden Umgang mit Ressourcen und sichert die grundlegende Versorgung und Entsorgung ebenso wie Komfort und Wohlbefinden. Logistik kann man nicht einfach lassen. Wenn sie intelligent gemacht ist, spart Logistik Ressourcen und Kosten und schont die Umwelt.

Anzeige

Im April 2014 kamen rund 37.500 Besucher bei rund 400 Veranstaltungen auf die Spur logistischer Lösungen und Leistungen – in Deutschland und mindestens 17 weiteren Ländern. In diesem Jahr rechnet die Bundesvereinigung Logistik (BVL), Initiatorin des Aktionstages, mit ähnlichen Zahlen und einer ebenso hohen internationalen Beteiligung.

Angesichts des demographischen Wandels hat sich der Tag der Logistik vor allem in den vergangenen vier Jahren als hervorragendes Instrument bei der Jobsuche und der Personalakquisition erwiesen. Schüler, Studierende oder Quereinsteiger aus anderen wirtschaftlichen Bereichen können auch am 16. April 2015 wieder unkompliziert Kontakt zu interessanten Unternehmen aufnehmen – oder sich über Studiengänge mit Schwerpunkt Logistik informieren. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Selbstlernende Software

KI hilft sparen

Mit der Lager-Optimierungs-Software (LOS) von Heureka Business Solutions sollen die Durchlaufzeiten im Lager um mehr als 30 Prozent sinken. Die Entwicklung der Software war getrieben durch den Umstand, dass die industriellen Intralogistik-Prozesse...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige