Dematic-Kundentag

Kompakte Lösung zur Lageroptimierung

Dematic präsentiert auf dem Kundentag bei Röthlein Logistik eine maßgeschneiderte Automatisierungsanlage: Auf 14.000 Quadratmeter hat das Unternehmen ein Multishuttle-System, ein AKL, Multiorder-Kommissionierplätze und Fördertechnik installiert.

Bei Röthlein Logistik zeigt Dematic auf ihrem Kundentag live eine kompakte Lagerlösung. © Röthlein Logistik

Logistikflächen sind so gefragt wie nie, aber nicht ausreichend verfügbar und damit auch teuer. Unternehmen stehen deshalb vor der Herausforderung, ihre Kapazitäten optimal zu nutzen. Lösungsansätze für eine kompakte, automatisierte Lagerung und Kommissionierung stellt Dematic auf ihrem Kundentag bei Röthlein Logistik im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt in den Fokus. Am 24. Oktober zeigt der Intralogistikspezialist vor Ort eine maßgeschneiderte Automatisierungsanlage.

In dem 14.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum des Unternehmens, in dem bis zu 150.000 Artikel lagern, hat Dematic ein Multishuttle-System, ein automatisches Kleinteilelager (AKL), Multiorder-Kommissionierplätze und Fördertechnik installiert. Michael Hunstock, Leiter des Logistikzentrums von Röthlein Logistik, stellt die Lösung live vor. Darüber hinaus informiert Dematic, welchen Einfluss Software und Service auf Leistung und Lebensdauer eines Materialflusssystems haben.

„Es gibt nicht die eine Automatisierungslösung. Wir schneiden unsere Systeme daher entsprechend der Anforderungen unserer Kunden zu. Da spielt die Leistungsfähigkeit ebenso mit rein wie die räumlichen Gegebenheiten oder die Art der zu lagernden Artikel“, sagt Michael Kreutzmeier, Head of SAP Sales bei Dematic. „Zusätzlich ist die richtige Softwarelösung für unsere Kunden von ausschlaggebender Bedeutung.“ Auf dem Kundentag stehen vor allem kompakte Lagermöglichkeiten im Mittelpunkt. Zu deren Realisierung hält Kreutzmeier einen Fachvortrag.

Anzeige
Das Lager von Röthlein Logistik im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt. © Röthlein Logistik

Röthlein Logistik, ein Tochterunternehmen der BayWa, ist ein Best-Practice-Beispiel für ein solches Projekt. Dematic hat für die Lagerung der Ersatzteile für Land- und Forstmaschinen bei dem Unternehmen ein AKL mit 18.000 Behältern und ein Multishuttle-System mit 4.560 Behältern installiert, das als Pufferlager dient. Sechs Ware-zur-Person-Kommissionierplätze und zwölf kombinierte Arbeitsplätze für den Warenein- und -ausgang komplettieren die Anlage. Der Materialfluss erfolgt automatisch über Förderstrecken.

Ein weiteres Schwerpunktthema sind die Dematic-Softwarelösungen, die der Intralogistikspezialist bedarfsgerecht sowohl in bestehende IT-Landschaften als auch in eigene Lagerverwaltungs- und Enterprise-Resource-Planning-Systeme integriert. Bei Röthlein hat Dematic für die Steuerung der Anlage und des gesamten Materialflusses die Software SAP EWM / MFS installiert, welche ohne Middleware direkt an die Mechatronik angebunden ist. Sie gibt beispielsweise automatisch Auskunft über die Lagerauslastung und hilft beim Monitoring der Intralogistikprozesse.

Warum auch Softwarelösungen Wegbereiter für den Unternehmenserfolg sind, ist Thema eines weiteren Fachvortrags. Ein zusätzlicher Programmpunkt liegt auf dem After-Sales-Service von Dematic.

Da außerdem Künstliche Intelligenz (KI) in der Intralogistik auf dem Vormarsch ist, bietet der Kundentag Einblicke in neue Trends und Entwicklungen. So ist KI beispielsweise Herzstück des Roboter Piece Picking Modules. Die in dem Roboterarm integrierte Software scannt und verifiziert zunächst eingehende Container und bestimmt die Lage der enthaltenen Artikel. KI ermöglicht es dabei, die Merkmale der unterschiedlichen Produkte zu erkennen und zu differenzieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Da die Plätze beschränkt sind, ist jedoch eine Anmeldung bis zum 18. Oktober erforderlich unter: www.dematic.com/kundentag-roethlein-logistik-2019 as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Viele Palettentypen, ein Hochregallager

Die Planung von Hochregallagern ist eine logistische Herausforderung. Vor allem, wenn unterschiedliche Palettentypen in großer Höhe und mit hoher Tragfähigkeit eingelagert werden sollen. CTkv– als Investor von RIA-Polymers– und Schöler Fördertechnik...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagerlogistik optimieren

Messen und wiegen

KHT hält Lösungen parat, mit denen sich die Lagerlogistik optimieren lässt. Hierzu gehört beispielsweise die mobile Erfassungsstation Multiscan, mit der selbst komplexe Formen erfasst und vermessen werden können, sowie das damit kombinierbare...

mehr...

Vertikalförderer

Umweltgerecht hoch hinaus

Schneller Transport zwischen mehreren Ebenen, zuverlässige Zuordnung zum Bestimmungsort, das ganze per Knopfdruck, effizient und energiesparend: Die Ansprüche an die Intralogistik-Branche wachsen im Zeitalter von Industrie 4.0 und sich stetig...

mehr...