Broschüren Lagertechnik

Im Lager unterwegs - aber sicher

Zwei nützliche Broschüren für alle, die mit Lagertechnikgeräten umgehen und Mitgänger-Flurförderzeuge bedienen, kommen neu aus dem Resch-Verlag. Sie eignen sich zur qualifizierten Fahrerschulung und als Unternehmensinformation. "Der Lagertechnikführer" informiert über die sichere Bedienung von Kommissioniergeräten, Regalstaplern sowie Nieder- und Hochhubwagen. Dabei geht es auch um wesentliche Grundlagen: Kleidung, Schutzausrüstung, Standsicherheit, Verkehrswege, Kennzeichnung, Pflege und Wartung. Viele Fotos aus dem praktischen Betriebsalltag machen den Inhalt der 40-seitigen Broschüre anschaulich. Auch das Heft "Der Mitgänger-Flurförderzeugführer" behandelt praxisrelevanten Stoff gut verständlich, etwa das Befahren von Aufzügen, Umgang mit Batterien, schräge Ebenen, Be- und Entladen. Beide Broschüren beinhalten auch Übungsfragen zur Prüfungsvorbereitung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handschuhscanner

Weg mit der Pistole!

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine aktuellen Handschuhscanner vorgestellt. Die Barcodescanner sind bereits bei einigen Industrieunternehmen im praktischen Einsatz – überall dort, wo Mitarbeiter bislang konventionelle...

mehr...

Employee Engagement

Ohne Mitarbeiter läuft nichts

Engagement und Miteinbeziehung von Mitarbeitern sind wichtig in Zeiten des Fachkräftemangels um Erfolge zu sichern und Unternehmen wettbewerbsstark aufzustellen. Diesen Herausforderungen müssen sich auch Warehouse Manager vermehrt stellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

EWPS-Lagersystem

Handling von EWPS-Ladungsträgern

Unitechnik hat ein Hochregallager für EWPS-Paletten (European Wheel Pallet System) bei Otto Fuchs am Standort Meinerzhagen entwickelt. Die Spezialladungsträger kommen vor allem beim Transport von Lkw- und Pkw-Rädern zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Selbstlernende Software

KI hilft sparen

Mit der Lager-Optimierungs-Software (LOS) von Heureka Business Solutions sollen die Durchlaufzeiten im Lager um mehr als 30 Prozent sinken. Die Entwicklung der Software war getrieben durch den Umstand, dass die industriellen Intralogistik-Prozesse...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige