Regalbediengeräte

Bedient bis 18 Meter

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW, Spezialist im Miniload-Bereich, jetzt die neueste Entwicklungsstufe seiner Regalbediengeräte. Er bietet eine hohe Fahr- und Hubleistung und eignet sich für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen.

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW eine neue Entwicklungsstufe seiner Regalbediengeräte. © TGW

Der E+ ist eine Weiterentwicklung des Mustang E. „Wir haben uns intensiv mit dem Markt und den Anforderungen unserer Kunden beschäftigt und den Mustang E konsequent weiter optimiert“, unterstreicht Martin Rausch, Managing Director bei TGW Mechanics. „Resultat ist der E+. Mit ihm können wir den Höhenbereich bis 18 Meter nun optimal abdecken.“

Der Mustang E+ ist durch eine Weiterentwicklung der Hubeinheit auch für den Einsatz eines Lastaufnahmemittels ausgelegt, das bis zu vier Kartons mit einem Gesamtgewicht von 100 Kilogramm ein- und auslagern kann. In Sachen Leistungsfähigkeit steht der Mustang E+, der optional auch mit Antipendelantrieb erhältlich ist, an der Spitze der TGW-Regalbediengeräte. Dafür sorgt das – im Vergleich zum bis zu 25 Meter „großen Bruder“ Mustang R – geringere Gewicht, das noch dynamischeres Fahren ermöglicht.

Optimierte Lagerplatznutzung
Die kompakte, gewichtsoptimierte Bauweise schafft die Voraussetzungen für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen. Dank geringer Anfahrmaße lässt sich die zur Verfügung stehende Lagerfläche bestmöglich nutzen. Zudem ist der Mustang E+ für den Tiefkühlbereich optimiert.

Anzeige

Alle Haupt-Komponenten (wie Lastaufnahmemittel, Fahrwerk oder Mast mit Hubeinheit) werden zudem bereits bei TGW in Betrieb genommen und umfassend getestet.

Intelligenz in Steuerung und Design
Für Zuverlässigkeit und einen reibungslosen Betrieb sorgen die Steuerungssoftware und Antriebstechnik aus der Mustang-Produktfamilie. „Die Intelligenz des Mustang E+ machen jedoch nicht nur die Software und die Steuerungstechnik aus, sondern auch die hohe Flexibilität. So können die vielfältigen Anforderungen von Kunden und Steuerungspartnern optimal bedient werden“, erklärt Armin Leithner, Product Manager Smart Mechatronics. „Je nach Anwendung bietet der Mustang E+ viele bereits im Standardbaukasten eingebettete Optionen für die optimale Konfiguration.“

Den Kunden stehen unterschiedliche Geräteausprägungen zur Verfügung: mit individuell konfigurierter Hubleistung, verschiedenen Motor-Varianten unterschiedlicher Hersteller sowie einer optional mitfahrenden Wartungsbühne. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Warehouse-Management

Neubau für Industrie 4.0

Netzsch hat seine neue Produktionshalle mit einem SAP-Warehouse-Management ausgestattet. Das optimiert den Ablauf aller logistischen Prozesse in der Fertigung und das Unternehmen kann flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagermodernisierung

Retrofit rund ums Rad

Klinkhammer modernisiert für Messingschlager das Hochregal- und Kleinteilelager für Komponenten rund ums Fahrrad. Neben zusätzlichen Regalgassen und einem neuen Kommissionierbereich wird auch die Steuerungs- und Lagerverwaltungs-Software...

mehr...

Handschuhscanner

Vier Sekunden schneller pro Scan

ProGlove, Spezialist für Industrie Wearables, hat seine Mark-Produktfamilie um die die Handschuhscanner Mark Basic und Mark standard range erweitert. Typische Kommissionierungsfehler lassen sich damit um bis zu 33 Prozent reduzieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Palettenregalsystem

Wo die Bio-Eier liegen

f&f aus Schötz, Kanton Luzern/Schweiz, liefert landesweit Eier und Eiprodukte – vornehmlich in Bio-Qualität. Für die Lagerhaltung dieser empfindlichen Lebensmittel hat das Unternehmen sein Betriebsgebäude mit dem AR-PAL-System von AR Racking...

mehr...