Autonome Shuttle-Roboter

Klinkhammer vertreibt Exotec-Shuttlesysteme

Klinkhammer Intralogistics erweitert das Produktportfolio um Shuttle-Roboter, die im automatischen Kleinteilelager den Transport zum Kommissionierer und die Lagerung in der Regalanlage übernehmen. Grundlage ist das Skypod-System der Firma Exotec Solutions.

Klinkhammer erweitert sein Produktportfolio um Shuttle-Roboter, die sowohl den Transport zum Kommissionierer als auch die Lagerung in der automatischen Regalanlage übernehmen. © Klinkhammer

Die Partnerschaft zwischen Exotec und Klinkhammer erstreckt sich vorrangig auf den deutschsprachigen Raum und die Standorte Polen und Türkei. Exotec Solutions mit Sitz in Lille, Frankreich, übernimmt den französischen Direktvertrieb und arbeitet im weiteren europäischen und internationalen Ausland mit regionalen Vertretern zusammen.

Autonome Roboter-Shuttles

Die Flotte der autonomen Roboter-Shuttles kann im automatischen Kleinteilelager und auf dem Boden fahren. Mittels KI werden die Roboter-Shuttle in alle Richtungen und in die Höhe, das heißt in drei Dimensionen, bewegt. Sie entnehmen Warenbehälter aus Regalen mit bis zu 10 Metern Höhe und transportieren sie zu den Kommissionierern. Eine aufwendige Fördertechnik-Vorzone und Heber-Technologie kann dadurch vermieden werden. Das System lässt sich durch den Einsatz zusätzlicher Roboter-Shuttle erweitern.

Die Systemredundanz ermöglicht es, dass ein Skypod jederzeit aus der Flotte genommen werden kann, ohne dass es zu betrieblichen Einschränkungen kommt. Die ferngesteuerten Roboter erreichen Geschwindigkeiten bis zu vier Metern pro Sekunde. In Kombination mit anderen Förder- und Lagersystemen sowie der Anbindung an Wareneingang und Versand bietet Klinkhammer als Generalunternehmer und Systemintegrator dazu ein komplettes intralogistisches Gesamtkonzept inklusive Digitalisierung des Lagers. dsc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige