Automatisierte Logistiklösung

Mehr Lagerraum durch Konturenkontrolle

Jungheinrich hat für ESM Ertl Systemlogistik ein ganzheitliches Intralogistikpaket aus automatischen Logistiksystemen, Flurförderzeugen und Software geschnürt. Der entscheidende Vorteil: die neue Konturenkontrolle, die eine manuelle Zuführung von Paletten ohne platzraubende Fördertechnik ermöglicht.

Der ETX im Einsatz (Beispielbild) (Bild: Jungheinrich)

Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Kunden konnten neue Lösungsansätze entwickelt und verwirklicht werden. Das Regal für die automatisierten Hochregalstapler ist 13,5 Meter hoch und hat 13.000 Palettenstellplätze. Sieben automatisierte Systemstapler vom Typ Etxa mit Teleskopgabel der Jungheinrich Tochterfirma Mias sind das Herzstück der Systemlösung. Die Andienung der Paletten aus dem Wareneingang erfolgt über Jungheinrich-Schubmaststapler auf Übergabeplätze, die mit einer Konturenkontrolle ausgestattet sind. Der entscheidende Vorteil der Lösung sei die neue Konturenkontrolle, die eine manuelle Zuführung von Paletten in ein Automatiklager ohne platzraubende Fördertechnik ermöglicht, sagt Jungheinrich.

Die Sensoren auf den Übergabeplätzen zum Automatiklager sorgen dabei für das sichere und störungsfreie Handling von Paletten unterschiedlicher Abmessungen. Jungheinrich hat seine Lösung zur Konturenüberwachung bei ESM Ertl Systemlogistik zum ersten Mal zum Einsatz gebracht. Durch den Verzicht auf die Fördertechnik konnte dabei in erheblichem Maße Zeit, Geld und Platz eingespart werden.

Anzeige

Hartmut Gentes, Regionalverkaufsleiter Logistiksysteme von Jungheinrich erklärt: „Die neue Konturenkontrolle bietet erhebliche Vorteile. Dazu gehört der Wegfall gesonderter Palettenfördertechnik, durch den zusätzlicher Lagerraum frei wird. Das Sensorsystem verhindert, dass sich manuelle Fahrzeuge und die automatisierten Hochregalstapler gegenseitig blockieren.  Diese sorgen für höchste Effizienz auch unter Volllast. Die Energieversorgung über Stromschienen ermöglicht einen zeitlich unbegrenzten Einsatz und eine Umschlagsleistung von 3.000 Paletten pro Tag im 24/7 Einsatz.“ as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu...

mehr...
Anzeige

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...

Lagerplätze

Regal mit Sensor

Das Orsy-System-Regal Sensor ist ein intelligentes Lager- und Bestellsystem. Mittels photo-elektronischer Sensoren werden die Füllstände der einzelnen Lagerplätze automatisch erkannt und bei Unterschreiten der definierten Füllstände selbstständig...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...