Aufsitz-Scheuersaugmaschine Titan

Sparsamer Fabrikputzer

Mit der Aufsitz-Scheuersaugmaschine Titan 351 BF 140 begründet der Reinigungsmaschinenhersteller IP Gansow in Unna eine neue Generation von Konzept-Reinigungsmaschinen. Dieses Konzept besteht darin, höchste Leistungsparameter in einem schlanken Korpus zu integrieren - mit dem Ziel, hochwertige Reinigungsergebnisse in Logistikflächen, industriellen Produktionsflächen oder in öffentlichen Liegenschaften wie Flughäfen oder Fußballstadien zu erzielen.

Die patentierte Gansow-Technik GWS (Gansow-Wassermanagement-System), die sich schon bei den handgeführten Scheuersaugmaschinen der Premium Green Line bewährt hat, sorgt für einen sparsamen Umgang mit Wasser und Chemie bei der Reinigung. Der Titan kann mit einem Frischwasservolumen von 350 Litern eine Fläche reinigen, für die sonst 700 Liter nötig waren. Dieses reduzierte Verbrauchsvolumen in Verbindung mit der Arbeitsbreite von 140 Zentimeter ermöglicht eine theoretische Flächenleistung von 11.200 Quadratmeter.

Gereinigt wird mit Tellerbürsten. Ausgestattet mit der maximalen Batteriekapazität 36 Volt/720 Amperestunden beträgt die Laufzeit pro Batterieladung bis zu sieben Stunden, und der Wartungszyklus - also das Auffüllen von destilliertem Wasser - dieser Batterietechnologie muss nur noch halbjährig statt bisher wöchentlich erfolgen. Zur Serienausstattung gehört unter anderem eine Bürstenkopfaufhängung, die beim seitlichen Anfahren wegschwenkt und so gegen Beschädigungen geschützt ist. Elastische Rammschutze vorn und hinten schützen vor Beschädigungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerverwaltungssoftware

In 35 Tagen in die Cloud

Der spanische Logistikdienstleister Noatum hat das Lagerführungssystem LFS.wms der Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) integriert. Die Software bietet Flexibilität in der Aufschaltung neuer Mandanten oder der Anpassung von Prozessen. Darüber hinaus ist...

mehr...
Anzeige

Warehouse Management

Erhöhte Anlageneffizienz

Für den effizienten Betrieb intralogistischer Anlagen hat der Faktor Information eine Schlüsselfunktion. Die immer wichtiger werdende Vernetzung der einzelnen teil- oder vollautomatisierten intralogistischen Systeme bietet hier Optimierungspotenzial.

mehr...