Aufsitz-Scheuersaugmaschine

Scheuern – ganz bequem

Kärcher hat die Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R überarbeitet. Der Anwender profitiert nun von diversen Neuerungen, die bereits in kleineren Kärcher-Maschinen eingesetzt werden. Dazu gehören unter anderem ein großes Display für eine übersichtliche Menüführung, das Schlüsselsystem und das Flottenmanagement Kärcher Fleet.

Die überarbeitete Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R im Einsatz. (Foto: Kärcher)

Die batteriebetriebene Maschine ist hauptsächlichen für die Gebäudereinigung etwa in Einkaufszentren, in der Logistik und in der Industrie im Einsatz. Mit dem Flottenmanagement Kärcher Fleet, ein Telematik-System, kann der Anwender unterschiedliche Daten wie Maschinengesundheit oder Betriebsstunden abrufen und seine Geräteeinsätze effizient organisieren. Auf dem Display sind alle Optionen dargestellt. Die ausgewählten Einstellungen werden in selbsterklärenden Piktogrammen über die Dauer der Anwendung hinweg angezeigt.

Das Schlüsselsystem Kärcher Intelligent Key (KIK) sorgt für eine kurze Einlernzeit an der Maschine: Unterschiedliche Berechtigungen werden über farblich markierte Schlüssel (weiß und gelb für Bediener, grau für Objektleiter, rot für Servicetechniker) vergeben. So legt der Objektleiter Parameter für die Anwendung vorab fest. Dadurch seien Fehler bei der Bedienung nahezu ausgeschlossen. Wie bereits das Vorgängermodell arbeitet die B 250 R energiesparend und umweltschonend im Eco-efficiency-Modus, der für die Unterhaltsreinigung der meisten Böden ausreichend sei; hier wird mit niedriger Turbinenleistung und reduzierter Wassermenge gereinigt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensorsysteme

Den Schmutz im Blick

Am Fraunhofer IVV wurde ein Mobile Cleaning Device entwickelt, das mithilfe von Baumer-Sensoren und -Kameras Verschmutzungen in Verarbeitungsanlagen erkennt und dann die hygienegerecht die entsprechende Reinigung vornimmt.

mehr...

Kegelradgetriebe-Baureihe

Aus dem Baukasten

Die neue Kegelradgetriebe-Baureihe von Zimm erweitert den modularen Systembaukasten und ermöglicht auf diese Weise zusätzliche Übersetzungen (1:1, 2:1, 3:1) und bietet bis zu 60 Prozent mehr Drehmoment bei gleicher Baugröße.

mehr...

Z-Conveyor

Ohne Rückstände

Das gründliche Entleeren von Fördersystemen ist wichtig für eine effiziente und kontaminierungsfreie Verarbeitung von Pulvern, Körnern und Granulaten. Mit dem Z-Conveyor von Poeth werden Rückstände leichter Pulver in den Fördersystemen minimiert.

mehr...
Anzeige

Kehrmaschine

So macht Putzen Spaß!

Mit der KM 125/130 R bietet Kärcher eine technologisch hochwertige Kehrmaschine der 125-Zentimerklasse an. Im Mittelpunkt der Neuentwicklung stand die Verknüpfung von hoher Bedienfreundlichkeit mit effizientem Arbeiten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Werkzeugwechsler

Schneller Bürstenwechsel

Der Einsatz von Bürsten spielt bei Entgrat- und Reinigungsaufgaben bei Roboteranwendungen eine immer größere Rolle; aufgrund der Werkstückgeometrie und der damit verbundenen Entgrataufgabe gibt es oft keine Alternative zum Bürstprozess.

mehr...

Trockeneisreinigung

Schnell sauber mit Eis

Cold Jet präsentiert eine patentierte Trockeneis-Mikropartikel-Technologie. Sie bietet tiefgehende Sauberkeit für viele Anwendungen. Durch das Abschaben des Trockeneismediums in feinste Mikropartikel können mehr Partikel in den Luftstrom gelangen.

mehr...