Neue Gesellschafter

IIoT-Plattform Adamos wächst

Das Joint Venture der offenen, digitalen IIoT-Plattform Adamos hat zwei weitere Gesellschafter: Engel Austria und die Karl Mayer Gruppe. Diese strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things, die von Dürr, DMG MORI, der Software, Zeiss und ASM PT gegründet wurde, ist weltweit mit 200 Experten verfügbar.

Die IIoT-Plattform erfasst große Datenmengen aus der Produktion. Auf Adamos basieren digitale Marktplätze, die die Schnittstelle zu den Maschinenbetreibern bilden. (Bild: Dürr)

„Durch den Beitritt dieser zwei Maschinenbauer unternehmen wir weitere Schritte, um Adamos als Industriestandard zu etablieren. Gemeinsam verfügen wir über eine installierte Basis von mehreren 100.000 Maschinen und Anlagen. Zusammen mit unseren Kunden kommen wir so in der digitalen Welt mit Dynamik voran“, sagt Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender von Dürr.

Engel Austria ist mit 1,36 Milliarden Euro Umsatz eines der führenden Unternehmen im Kunststoffmaschinenbau und Weltmarktführer für Spritzgießmaschinen. Karl Mayer ist Marktführer im Textilmaschinenbau und bietet Lösungen für die Wirkerei und Kettvorbereitung sowie für den Bereich Technische Textilien.

Die IIoT-Plattform ist vergleichbar mit dem Betriebssystem eines Computers und erfasst große Datenmengen aus der Produktion. Auf Adamos basieren digitale Marktplätze, die die Schnittstelle zu den Maschinenbetreibern bilden. Der Dürr-Konzern bietet die digitalen Marktplätze Loxeo (für Kunden von Dürr und Schenck) und Tapio (für Kunden von Homag) an. Anlagenbetreiber können auf Loxeo und Tapio Daten auswerten, ihre Produktion digital abbilden und digitale Services und Apps erwerben, zum Beispiel für Predictive Maintenance, die adaptive Fertigungsplanung oder für das Management von Betriebsstoffen. Das trägt zur Optimierung von Produktion und Instandhaltung bei. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Adamos

Maschinenbauer starten eigene IIoT-Plattform

Mit dem Joint Venture Adamos (Adaptive Manufacturing Open Solutions) gründen DMG Mori, Dürr, Software und Zeiss sowie ASM PT eine strategische Allianz für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Die gemeinsam...

mehr...

Alu-Rohrverbinder

Kreative Verbindung

Das Rohrverbinder-Portfolio von Brinck ist abgestimmt auf Aufgabenstellungen von Industrie, Handwerk und Handel. Allein die mehr als 400 starren und beweglichen Geometrietypen bietet Spielraum für die kreative Gestaltung belastbarer...

mehr...

VDMA Ost

Ostdeutscher Maschinenbau läuft auf Hochtouren

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt trotz zunehmender politischer und wirtschaftspolitischer Spannungen im In- und Ausland kaum Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Die Unternehmen haben ihren Schwung der vergangenen Monate auch in das...

mehr...
Anzeige

Grindaix

Top 100: WZL-Ausgründung ausgezeichnet

Zum 25. Mal hat der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands gekürt. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr Grindaix. Die Kühlstoffschmiestoffsystemspezialisten gründeten sich 2005 aus dem WZL der RWTH Aachen...

mehr...

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...

Teleskopauszüge

Belastbare Auszüge

Die Teil-, Voll- und Überauszüge der Telescopic-Rail-Teleskopschienen von Rollon bieten nur geringe Durchbiegung, spielfreien Lauf und leichtgängige Bewegung auch bei hohen Dauerbelastungen.

mehr...