Weidmüller Configurator

Zeit sparen mit digitalem Engineering

Assemblierte Produkte sparen Zeit: Bei der Bestellung, bei der Lagerhaltung und im Produktionsablauf der Fertigung. Mit dem Weidmüller Configurator, Software und Lieferservice erhalten Kunden in wenigen Minuten ein Angebot und nach fünf Tagen das individuelle Produkt.

Planungsprozesse effektiv beschleunigen – der Weidmüller Configurator erleichtert die Konfiguration, Anfrage und Bestellung. © Weidmüller

Engineering-Prozesse müssen immer schneller, präziser und wirtschaftlicher erfolgen. Das erfordert entsprechende Tools, die den komplexen Planungsprozess optimal unterstützen, beispielsweise der intelligente Weidmüller Configurator (WMC). Die Software beschleunigt die Auswahl, Konfiguration und Anfrage von Tragschienen, montierbaren Verbindungs- und Automatisierungskomponenten sowie Gehäusen.

Der Bestellvorgang mit dem Configure-to-Order-Service funktioniert über den Configurator. Mit dieser Software kann der Kunde sein Projekt selbstständig planen, dokumentieren, anfragen und bestellen. Die Software steht als kostenloser Download auf der Homepage von Weidmüller bereit. Durchgängig digitale Produktionsdaten und standardisierte Schnittstellen unterstützen den Planungsprozess vom Engineering im ECAD bis hin zur Dokumentation. Gibt es für das Projekt bereits Datensätze aus einem ECAD-System wie Eplan P8 oder Zuken E3, lassen sich diese über eine integrierte Schnittstelle importieren.

Weidmüller weist außerdem darauf hin, dass Markierer mit Beschriftungen für Klemmleisten automatisch platziert werden, der IP-Schutz berücksichtigt wird und der Aufbau überprüft und bei Bedarf durch die Autokorrektur vervollständigt wird.

Anzeige

Den Assemblierungsservice „Configure to Order“ bietet Weidmüller für die Klemmleisten Klippon Connect, die bearbeiteten Leergehäuse Klippon Protect sowie für beides zusammen an, also assemblierte Gehäuse mit bestückter Tragschiene und Anbaukomponenten wie Kabelverschraubungen oder Verschlussstopfen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktlebenszyklus

PLM für die Zukunft

PLM-Systeme müssen flexibel genug sein, um sich einfach skalieren, anpassen und erweitern zu lassen. Die Aras Product-Innovation-Plattform ermöglicht es, Aktualisierungen durchzuführen und neue Technologien zu integrieren.

mehr...
Anzeige

Bedieneroberfläche Logos

Bedienung verbessert

AP&T hat eine neue Generation von Steuerungen entwickelt, die beim Einsatz von Pressen, Automatisierungen und Produktionsanlagen für Vereinfachungen sorgen. Diese Aufrüstung bringt eine Erneuerung der Bedieneroberfläche Logos und auch bei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

I/O-Module

Skalierbare Kommunikation

Die I/O-Module der Serie Edam-4200 von Acceed bieten eine kostengünstige Lösung für die Datenkommunikation mit lokalen Endgeräten in Netzwerken der Automation und Gebäudesteuerung, zum Beispiel für die Produktionskontrolle oder Fernwartung.

mehr...