Vertriebsvorstand

Wechsel im Vorstand von Weidmüller

Dr. Timo Berger wird zum 1. September 2019 Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe. Bereits seit dem 1. März 2019 arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen.

José Carlos Álvarez Tobar (l.) und Dr. Timo Berger (r.). © Weidmüller / Patrice Kunte

Dr. Timo Berger wird zum 1. September 2019 Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe in Detmold. Seit dem 1. März hat bereits eine engere Zusammenarbeit mit dem aktuellen Chief Marketing & Sales Officer (CMSO) José Carlos Álvarez Tobar begonnen. Dieser wird danach nach insgesamt 40 Jahren bei Weidmüller und rund drei Jahren als Vertriebsvorstand in den Ruhestand gehen.

Dr. Timo Berger ist seit 2005 bei Weidmüller tätig und verantwortet seit zwei Jahren als Geschäftsführer und Regional Manager den Vertrieb in Deutschland und der Region Zentraleuropa. Ab September 2019 wird Berger das dreiköpfige Vorstandsteam mit Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand [CFO]) und Volker Bibelhausen (Technologievorstand [CTO]) komplettieren.

„José Carlos Álvarez Tobar hat das Vorstandsressort Vertrieb in den letzten drei Jahren außerordentlich erfolgreich geführt und damit einen maßgeblichen Beitrag zum weltweiten Erfolg von Weidmüller geleistet“, kommentiert Christian Gläsel, Aufsichtsratsvorsitzender der Weidmüller Gruppe. „Wir danken ihm im Namen der Eigentümerfamilie und des gesamten Unternehmens auch dafür, dass er seinen Nachfolger Dr. Timo Berger in den kommenden Monaten Schritt für Schritt an seine neue Aufgabe heranführen wird.“ as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierungs- und...

Zusammenspiel an der Maschine

Weidmüller zeigt in Hannover sein Automatisierungs- und Digitalisierungsportfolio. Stand-alone-Maschinen, zum Beispiel Kartonaufrichter, können ihre Funktion selbstständig und ohne Anbindung an ein übergeordnetes System erfüllen und sind dadurch...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktlebenszyklus

PLM für die Zukunft

PLM-Systeme müssen flexibel genug sein, um sich einfach skalieren, anpassen und erweitern zu lassen. Die Aras Product-Innovation-Plattform ermöglicht es, Aktualisierungen durchzuführen und neue Technologien zu integrieren.

mehr...
Anzeige

Bedieneroberfläche Logos

Bedienung verbessert

AP&T hat eine neue Generation von Steuerungen entwickelt, die beim Einsatz von Pressen, Automatisierungen und Produktionsanlagen für Vereinfachungen sorgen. Diese Aufrüstung bringt eine Erneuerung der Bedieneroberfläche Logos und auch bei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

I/O-Module

Skalierbare Kommunikation

Die I/O-Module der Serie Edam-4200 von Acceed bieten eine kostengünstige Lösung für die Datenkommunikation mit lokalen Endgeräten in Netzwerken der Automation und Gebäudesteuerung, zum Beispiel für die Produktionskontrolle oder Fernwartung.

mehr...