Softwaremodule von Jetter

Vernetzte Automatisierung

Als Komplettanbieter von Automatisierungssystemen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie der Prozesstechnik stellt Jetter auf der SPS Highlights aus dem Produktportfolio vor.

Jetter auf der SPS Highlights aus dem Produktportfolio vor. © Jetter

Ungebrochen groß ist in der Branche die Nachfrage nach Systemen, die gleichzeitig den wachsenden Ansprüchen der Vernetzung und der Sicherheit gerecht werden. Mit aufeinander abgestimmten Komponenten aus Soft- und Hardware bietet Jetter eine Basis für Automatisierungslösungen. So ist beispielsweise die Steuerung Jetcontrol 440 EXT standardmäßig bereits in der Lage, von und zu Cloudanwendungen sichere Verbindungen herzustellen. Die Steuerung hat zusätzlich ein Lizenzmodell, mit dem Nutzer den Funktionsumfang sehr einfach individuell definieren und erweitern können.

Software und Applikationen sind entscheidend
„Leistungsfähige Hardware ist das eine“, betont Steffen Schwips, Bereichsleiter Innovationsmanagement, „aber der Clou liegt in der intelligenten Ein- und Anbindung unserer Software und in der Abstimmung der Applikation mit den Kunden.“ Dabei erleichtern branchen- sowie anlagen-spezifische Software-Bibliotheken die Einrichtung von Maschinen und Anlagen. Diese bilden bereits einen Großteil der Maschinenfunktionen ab. „Das reduziert die Entwicklungszeit und beschleunigt ebenso das finale Setup der Anlagen – das sind handfeste Wettbewerbsvorteile“, betont Schwips. Auch das Automation Dashboard unterstützt den Anlagen- oder Maschinennutzer: Es ermöglicht ihm die individuelle Darstellung von wichtigen Produktionskennzahlen und Prozessdaten.  Auf dem Messestand demonstriert Jetter die Leistungsfähigkeit des cloudbasierten Moduls.

Anzeige

Außer den Softwaremodulen präsentiert Jetter eine Auswahl an Lösungen der Industrieautomation für die Branchen Handling und Montage sowie Abfüllen und Verpacken: zu sehen sind zugeschnittene Systeme aus Steuerung, Antrieb und Visualisierung.

Ein weiterer Schwerpunkt des Automatisierungsspezialisten ist die mobile Automation. So zeigt das Ludwigsburger Unternehmen Automatisierungslösungen für Anbaugeräte aus der Landtechnik sowie für Kommunalfahrzeuge.

Im Bereich Schaltschrankbau übernimmt Jetter die gesamte Projektierung von der Montage aller Komponenten in eigenen Produktionsstätten bis hin zur Installation und Inbetriebnahme beim Kunden, das Vorgehen präsentiert das Unternehmen am Messestand. as

Halle 7, Stand 106

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Switches

Neue Lotsen im Datenverkehr

Lapp hat seit zwei Jahren auch Switches in seinem Programm. Nun hat das Unternehmen zur SPS 2019 sein Programm an aktiven Komponenten um weitere Switches für die Industrie erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPS 2019

Vernetzt bis in die Cloud

Belden, Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, zeigt auf der SPS erstmals Lösungen vom Sensor bis in die Cloud, darunter neue Switches, eine Multiport-Firewall und Single Pair Ethernet.

mehr...

Antriebstechnik

Die Kupplung wird smart

R+W präsentiert die intelligente Kupplung. Ziele des Industrial Internet of Things sind die Optimierung der betrieblichen Effizienz, Kostensenkungen sowie die Überwachung von Geräten oder Maschinen auf Basis von erhobenen und verarbeiteten Daten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheitszuhaltung

Kompakte Zuhaltekraft

Schmersal stellt auf der SPS eine neue kompakte Sicherheitszuhaltung auf RFID-Basis vor: Mit den Abmessungen 119,5 mal 40 mal 20 Millimeter ist der AZM40 insbesondere für kleinere Schutztüren und Klappen geeignet.

mehr...

Sicherheit für FTS

Immer in Bewegung

Damit in der Smart Factory fahrerlose Transportsysteme auf Basis natürlicher Umgebungsmerkmale automatisch navigieren können, stellt Leuze electronic zwei Produkte vor: Den Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie den OGS 600.

mehr...