zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Automatisierung

Turck: Dirk Wunder übernimmt Corporate Marketing

Dirk Wunder verantwortet seit 1. September 2019 das Corporate Marketing beim Automatisierungsspezialisten Turck. Er übernimmt die Position von Geschäftsführer Christian Wolf.

Dirk Wunder ist neuer Leiter Corporate Marketing bei Turck. © Turck

Der neue Marketingleiter startete seine berufliche Karriere als Leiter Marketing bei Moeller und anschließend in ähnlicher Position bei Sick. Zuletzt war Wunder fünf Jahre als Director Marketing bei Schneider Electric für die DACH-Region verantwortlich, wo er sein Know-how vor allem in die Internationalisierung und Digitalisierung einbringen konnte.

„Es freut uns sehr, dass wir mit Dirk Wunder einen sehr erfahrenen Marketingprofi gewinnen konnten“, kommentiert Wolf den Neuzugang. „Wir sind überzeugt, mit ihm die richtige Führungspersönlichkeit für die Leitung des Bereichs Corporate Marketing gefunden zu haben, die die Entwicklung des Unternehmens hin zu einem global agierenden und in der Branche führenden Automatisierungsspezialisten marketingstrategisch vorantreiben und die Markenbekanntheit weiterhin nachhaltig ausbauen soll.“

Dirk Wunder selbst sieht die Marke Turck sehr gut aufgestellt, mit Potenzial für weiteres Wachstum: „Mit meinem Team habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Markenbekanntheit, die Internationalisierung und auch die Digitalisierung konsequent auszubauen“, verspricht der neue Marketingchef. „Über eine globale Markenstrategie und partnerschaftliche Lösungen mit dem Kunden im Fokus soll das gesamte Unternehmen auch weiter profitabel wachsen.“ as

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drucksensoren

Fluidsensorik

Turck hat die Drucksensorserie PS+ vorgestellt. Diese robusten Sensoren sind die ersten Produkte einer modular angelegten Fluidsensorik-Familie, mit der Kunden zuverlässige und intuitiv bedienbare Messinstrumente erhalten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Prüfstandstechnik

Türschließer im Dauertest

Servogetriebemotoren. Geze, Spezialist für Produkte, Systemlösungen und Dienstleistungen rund um Türen und Fenster, suchte einen verlässlichen Partner für seine Prüfstandstechnik. Automatisierungskomponenten von SEW-Eurodrive tragen zum Erfolg der...

mehr...
Anzeige

Bauteilvereinzeler

Vereinzelt geshakt

Automation für KMU. Mit dem Varioshaker 270 hat Variobotic einen Bauteilvereinzeler für die Bereiche Pick and Place und flexible Zuführung entwickelt. Durch gezielte Bewegungen können Bauteile mit unterschiedlichen Geometrien vereinzelt werden.

mehr...

Industriekommunikation

Zeit ist TSN

Industriekommunikation. Phoenix Contact hilft Kunden beim Aufbau vernetzter Unternehmensabläufe. Die Abnahme der angebotenen CC-Link IE-kompatiblen Netzwerkgeräte durch die CLPA und das Erkennen des Potenzials von Innovationen wie Time Sensitive...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

MRK

Einmal geteacht, immer poliert

Für den Werkzeugbauer Siegfried Hofmann hat Boll eine Lösung zum automatischen Polieren der Spritzgusswerkzeuge entwickelt. Nach einem manuellen Teachingvorgang einer Roboterbahn führt ein Roboter nun den Prozess durch.

mehr...

Handhabungstechnik

Modular gegriffen

One Screw System (TOS). Das modulare Greifersystem des Automationsspezialisten Tünkers eignet sich in der Variante des Doppelprofils TOS 002 für schwere und große Bauteile, wie Seitenwände und Unterböden in der Automobilproduktion.

mehr...