Steckverbinder

Industriestandard in Kunststoff

Steckverbinder Han-Eco B. Harting hat den Han-Eco B vorgestellt und ist mit dieser Serie einen beachtlichen Schritt vorangegangen: Die Steckverbinder-Reihe mit den Gehäusen aus Hochleistungskunststoff ist jetzt vollständig mit dem Industriestandard Han B kompatibel.

Han-Eco B ermöglicht die „rückwärtige“ Montage von vorkonfektionierten Einsätzen – aus dem Innenraum – in Anbaugehäuse an Schaltschrankwänden. © Harting

In die entsprechenden Kunststoff-Gehäuse bei diesem Steckverbinder passen nun alle Kontakteinsätze und Module, die auch in das Standard-Metallgehäuse eingefügt werden können. Kunststoff- und Metall-Versionen sind jeweils kompatibel. Neu ist auch die Möglichkeit, vorkonfektionierte Einsätze aus dem Inneren eines Schaltschranks – rückwärtig – in ein Anbaugehäuse an der Schaltschrankwand einzurasten. Bislang mussten die Kabel aus dem Schaltschrank durch den Montageausschnitt nach außen geführt und dann am Schaltschrank konfektioniert werden, um die Einsätze von außen in das Anbaugehäuse einzuschrauben. Dies ist üblicherweise nur mit Elektrofachkräften durchführbar. Die Option der rückwärtigen Montage ermöglicht jetzt die separate Konfektionierung von Anschlüssen und Schaltschrank. Die Abwärtskompatibilität des Han-Eco B in Industrieumgebungen sei dabei gewährleistet. Anwender können im Sinne der jeweiligen Kosten- und Qualitätsanforderungen die Vorteile der Materialien Kunststoff und Metall ausschöpfen. Bestehende Prüfeinrichtungen in der Fertigung bleiben für beide Gehäuse-Varianten nutzbar.

Durch die Verwendung von Kunststoff erhöht sich die Korrosionsbeständigkeit. Der eingesetzte Hochleistungskunststoff ist nach Harting-Angaben brandbeständig nach UL94 V0 und reduziert das Gehäusegewicht im Vergleich zum Metall um ungefähr die Hälfte.

Anzeige

Neben der Verwendung von Standard-Monoblöcken ist über den Gelenkrahmen auch der Einsatz der Reihe Han-Modular möglich. Entsprechend bestückte Metall-Gelenkrahmen lassen sich in den neuen Gehäusen fest verschrauben. Harting hat das Ziel erreicht, so heißt es, Han-Eco B und Han B Standard kompatibel zu designen. Dies nutze dem Anwender, weil er das Steckverbinder-Material für den Anschluss von Komponenten und Equipment in einer Maschine oder Anlage vollständig flexibel auswählen kann.

Harting ist Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladetechnik und -kabel für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen unter anderem in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachsteck-Verteilerleisten

Sicher und schnell verbunden

Weco führt ab sofort die neuen Flachstecklösungen der Serie 308 im Programm. Die Flachsteck-Verteilerleisten sind in 1- bis 16-poligen Ausführungen erhältlich und eignen sich für den Einsatz in Haushaltsgeräten, Durchlauferhitzern oder Reisemobilen. 

mehr...

IIoT-Anwendungen

Kommunikation im Baukasten

Das Industrial Internet of Things (IIoT) ist ein unumkehrbarer Trend. Unternehmen quer durch alle Branchen können davon profitieren – in Form von effizienteren Geschäftsprozessen oder geringeren Kosten. Zuvor empfiehlt sich eine Analyse.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

M12-Kabelstecker

Manchmal entscheiden Millimeter

Der M12 Mini von Provertha sei der kompakteste M12-Kabelstecker für den platzsparenden Feldbus-Anschluss. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von nur 44 Millimeter bei einem Außendurchmesser von 16/14 Millimeter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige