Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67. Soll der Steckverbinder auch im ungesteckten Zustand „dicht“ sein, sind meistens Schutzkappen, Klappdeckel oder ein zusätzliches Vergießen des Gehäuses notwendig.

Rückwandmontage (links) und Vorderwandmontage (rechts) der Flanschdose.

Bei der NCC-Serie von Binder erfüllt die Flanschdose IP67 auch im ungesteckten Zustand diese Schutzklasse ohne zusätzlich benötigte Komponenten. Die Kontaktelemente des Flanschteils sind durch einen gefederten Deckel verdeckt. Dieser Deckel schließt den Kontaktbereich ab und schützt ihn gegen Eindringen von Wasser, Schmutz und Fremdkörpern. Das spart Kosten und ist vor allem durch den automatischen Verschluss sicher.

Durch den kompakten, robusten Aufbau und die einfache Verriegelung mittels Bajonettverschluss sowie seiner 5.000 Steckzyklen sind die Einsatzgebiete vielseitig: Von Medizintechnik bis hin zur Mess- und Regelungstechnik sind diese Steckverbinder bereits im Einsatz. Bisher gab es die Flanschdose als Vorderwandmontage mit Löt- und Tauchlötkontakten. Die Befestigung der Flanschdose erfolgt über ein Gewinde auf der Geräteinnenseite. Anfang 2018 ist als Ergänzung die Flanschdose als Rückwandmontage auf den Markt gekommen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Cyber-Security

Keine halben Sachen in puncto Sicherheit

IT-Sicherheit in der Smart Factory. Digitalisierung und Industrie 4.0 bringen die Vernetzung von Anlagen, Maschinen, Prozessen und Daten mit sich. Kommuniziert wird teilweise sogar über Unternehmensgrenzen hinweg. Damit steigt der Anspruch an die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lkw-Wiegestationen

Tagebau mit LED-Outdoor-Anzeigen

Kaolin-Roherde ist mit ihren Bestandteilen Kaolin, Feldspat und Quarz ein wichtiger Rohstoff in vielen Industriebereichen. LED-Anzeigen von Microsyst sorgen für hohe Sicht- und Ableseweiten unter anderem an den Wiegestationen der modernen Sand- und...

mehr...

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...