Sockel-System für Schaltschränke

Ein Sockel für alle Fälle

Mit einem neuen Sockel-System für Schaltschränke und IT-Racks bietet Rittal mehr Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten. Das VX25-Schrankzubehör lässt sich kompatibel einbauen und der Sockel als intelligenter Kabelrangierraum nutzen.

Mit einem neuen Sockel-System für Schaltschränke und IT-Racks bietet Rittal mehr Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten. © Rittal

Das neue Sockel-System VX von Rittal ist abgestimmt auf das neue Großschranksystem VX25 – und zugleich voll kompatibel zu den bisherigen Schranksystemen TS, TS IT, SE, CM, PC, IW, TP und TE. Die Neuentwicklung vereint alle Funktionen und Vorteile des Flex-Block sowie TS Sockels und ersetzt diese zukünftig.

Das Sockel-System bietet in Kombination mit seinem umfassenden Zubehör sowie seiner Kompatibilität zum Schrankzubehör nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in Aufstellung, Transport, Kabelführung, Kabelfixierung und Sockel-Ausbau. Innerhalb des Sockels ist das 25-Millimeter-Maßraster durchgängig eingehalten. Ausbauteile des Schaltschranks – etwa Chassis und Schienen – lassen sich dadurch auch im Sockel verwenden. So können im Sockel neben der Montage von Anreihlaschen und Kabelabfangschienen auch geführte Kabel über System-Chassis einfach und effizient abgefangen und fixiert werden.

Verschrauben aus allen Richtungen
Das Sockel-System besteht aus stabilen Eckstücken mit Blenden, vorne und hinten, sowie seitlichen Blenden und steht in 100 oder 200 Millimeter Höhe zur Verfügung. Die Eckstücke sind ebenso wie die Blenden aus Stahlblech gefertigt. Eine genaue Positionierung des Schranks auf dem Sockel sowie eine schnelle Montage der Eckstücke am Schrankrahmen ist dank der integrierten Zentrierhilfe, die am VX25-Schrankrahmen vormontiert ist, einfach realisierbar. Neu ist auch die Möglichkeit, den Sockel direkt von oben zu befestigen, was das Festschrauben vereinfacht. So lassen sich Sockel und Schrankrahmen durch die im Sockel-Eckstück integrierte Mutter direkt von oben durch den stabilen Bodenrahmen verschrauben. Auch ein Verschrauben von unten durch den Sockel in das Schrank-Eckstück ist möglich.

Anzeige

Die Blenden aus Stahlblech lassen sich anschließend einfach aufrasten und, wenn der Schaltschrank mit dem Gabelstapler oder Hubwagen angehoben werden soll, auch wieder abnehmen. Die clipsbaren Blenden ermöglichen einen einfachen Zugang zum Schrank und damit zur individuellen Nutzung, beispielsweise als Kabelrangierraum.

Durch voll symmetrische Eckstücke sowie durch Verwendung der gleichen Sockel-Blenden in Breite und Tiefe ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten. So können die als Zubehör erhältlichen belüfteten Blenden oder Blenden mit Bürstenleisten jetzt wahlweise seitlich angebracht oder gegen die vorderen/hinteren Blenden ausgetauscht werden.

Alle Blenden lassen sich wahlweise am Eckstück einclipsen oder fest verschrauben. Vormontierte Käfigmuttern machen eine schnelle Montage möglich. Je nach Anwendung kann auf die Blenden zwischen angereihten Schränken verzichtet werden oder es kann eine 100 Millimeter hohe Blende zur Stabilisierung der Sockel-Eckstücke untereinander eingesetzt werden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Produktlebenszyklus

PLM für die Zukunft

PLM-Systeme müssen flexibel genug sein, um sich einfach skalieren, anpassen und erweitern zu lassen. Die Aras Product-Innovation-Plattform ermöglicht es, Aktualisierungen durchzuführen und neue Technologien zu integrieren.

mehr...

Bedieneroberfläche Logos

Bedienung verbessert

AP&T hat eine neue Generation von Steuerungen entwickelt, die beim Einsatz von Pressen, Automatisierungen und Produktionsanlagen für Vereinfachungen sorgen. Diese Aufrüstung bringt eine Erneuerung der Bedieneroberfläche Logos und auch bei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

I/O-Module

Skalierbare Kommunikation

Die I/O-Module der Serie Edam-4200 von Acceed bieten eine kostengünstige Lösung für die Datenkommunikation mit lokalen Endgeräten in Netzwerken der Automation und Gebäudesteuerung, zum Beispiel für die Produktionskontrolle oder Fernwartung.

mehr...