MES-Modul als Stand-alone-Lösung

Plattform für digitales Shopfloor Management

Gefasoft bietet das digitale Shopfloor Management des MES Legato Sapient jetzt als Stand-alone-Lösung an. Die dSFM-Plattform wird als Cloud-Modell oder als Software as a Service angeboten.

Zur Steigerung der OEE (Overall Equipment Efficiency), also der Gesamtanlageneffektivität kann das digitale Shopfloor Management einen entscheidenden Beitrag leisten. © Fotolia

Ein Schlüssel zu höherer Produktion zu geringeren Kosten ist die Steigerung der OEE (Overall Equipment Efficiency), also der Gesamtanlageneffektivität. Ein digitales Shopfloor Management (dSFM) kann dazu einen entscheidenden Beitrag leisten. Alle relevanten Daten aus der Produktion werden von der dSFM-Plattform zentral gesammelt, aufbereitet und über Grafiken mit Drilldown-Möglichkeit visualisiert.

Probleme können so schneller erkannt werden und es können gezielt Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet werden, beispielsweise um die Anlagenverfügbarkeit zu erhöhen. Auch „Bottlenecks“ im Produktionsablauf lassen sich so einfacher identifizieren und beseitigen.

Des Weiteren unterstützt die Software Fertigungsunternehmen auf dem Weg zu einer höheren Produktqualität. Vorproduktmängel, Nachlässigkeiten bei den Mitarbeitern in der Werkhalle oder Maschinendefekte werden aufgedeckt, indem verfügbare Daten in einen Gesamtkontext gebracht und ausgewertet werden. Individuell definierbare KPIs lassen Trends besser erkennen und werksübergreifende Vergleiche helfen der Unternehmensleitung, den Kurs besser auszurichten und zu verfolgen.

Die dSFM-Plattform kann sowohl als Stand-alone-Modul eingesetzt werden als auch in Verbindung mit den MDE/BDE-Funktionen des MES Legato Sapient. Zudem können auch Informationen aus Drittsystemen eingebunden und für Analysen herangezogen werden. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Sensorik ohne Sensoren

Das Startup Rovi Robot Vision hat die komplizierte elektronische Sensorik von Robotern maßgeblich vereinfacht. Mit bisherigen Lösungen erkennen Roboter nur den Raum um sich herum oder Gegenstände, die sie greifen oder bearbeiten sollen.

mehr...
Anzeige

Forschung

Virtuelle Welt erobert Produktion

Das Fraunhofer IPA bietet Lösungen für verschiedene Abschnitte der industriellen Wertschöpfungskette an. Das Fraunhofer IPA in Stuttgart setzt beispielsweise Materialflusssimulationen realistisch um.

mehr...

Anwendungssoftware

Tastsinn in Orange

Optoforce, der Hard- und Software-Spezialist für Tastsinn in der industriellen Automatisierung, hat eine neue Anwendungssoftware für Kuka-Leichtbauroboter auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige

Baumüller auf der Motek

Anlagen intelligent vernetzen

Automatisierung und Antriebstechnik für Prozessautomatisierung und Handling präsentiert Baumüller auf der Motek. Am Gemeinschaftsstand des Cluster Mechatronik & Automation zeigen die Experten komplette Automatisierungssysteme, Lösungen für...

mehr...