Kistler auf der Motek

Kommunizieren und prüfen

Von Kistler kommt maxymos 1.7. Damit sind die Prozessüberwachungssysteme der Reihe maxymos NC (Fügesysteme) als auch maxymos TL (Kraft-Weg-Monitoring, Drehmoment-Messung) OPC-UA-fähig.

Das Prozessüberwachungssystem maxymos unterstützt in der Version 1.7 nun auch OPC-UA. © Kistler

Die Systeme können so einfacher an Maschinensteuerungen angebunden werden sowie mit übergeordneten Leitsystemen kommunizieren. Außerdem zeigen die Schweizer Messtechnikexperten auf der Motek das mobile Prüfsystem certest. Die akkubetriebene Prüfeinrichtung lässt sich direkt an der Montagelinie einsetzen. Sie prüft Drehmomentwerkzeuge bis 500 Newtonmeter schnell, präzise und normkonform. Bis zu vier verschiedene, elektrohydraulisch gesteuerte Schraubfallsimulatoren sowie beliebig viele externe Schraubfallsimulatoren bis zu 6.000 Newtonmeter finden auf der Arbeitsfläche von certest Platz. Aufgrund der eingebauten Sensorik von Kistler wird eine Messunsicherheit von unter einem Prozent erreicht. as

Halle 4, Stand 4508

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messtechnik

Daten modular erfassen

Von Kistler kommt das Datenerfassungssystem Kidaq. Mit dem neuen System bietet das Schweizer Unternehmen Messtechnikern erstmals alle Komponenten einer Messaufgabe aus einer Hand an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatiserung

handling award: Gewinner der Kategorie 3

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – vor allem wenn der handling award verliehen wird. In insgesamt vier Kategorien wurden Gewinner prämiert, in der Kategorie 3 "Automatisierung" gingen die Preise an einen Sicherheits-Laserscanner, einen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige