Mobile Kennzeichnung

Der rollende Laser kommt zum Bauteil

Sollen große Werkstücke aus Stahl oder Kunststoff individuell oder nachträglich gekennzeichnet werden, kommen rollbare Laserstationen wie der mobile Faserlaser von Bluhm zum Einsatz. Diese Arbeitsstation beinhaltet die Markiereinheit und den Controller des Faserlasers e-Solarmark FL sowie eine integrierte Absaugung.

Der mobile Faserlaser von Bluhm beinhaltet die Markiereinheit und den Controller des Faserlasers e-Solarmark FL sowie eine integrierte Absaugung. © Bluhm Systeme

Bediener können die Arbeitsstation durch die Produktion rollen. Zur Beschriftung wird die Markiereinheit kurzerhand von ihrer Transportvorrichtung genommen und auf das zu kennzeichnende Werkstück gedrückt. Dank aktiver Saugnäpfe entsteht dabei ein Vakuum, das den Sicherheitskreis für den Markiervorgang schließt.

Laserbeschriftung auf Knopfdruck
Die Beschriftung kann per Knopfdruck direkt am Laserkopf ausgelöst werden. Der Laser beschriftet in einem maximalen Markierfeld von 70 mal 70 Millimetern. Nach der Kennzeichnung entweicht das Vakuum und die Markiereinheit kann wieder auf ihre Vorrichtung gesetzt werden.

Die Steuereinheit mit ihrem übersichtlich gestalteten Touchpanel ermöglicht eine schnelle Anpassung von Druckinhalten und -layouts. Die Übertragung der Druckdaten kann wahlweise über USB, Ethernet oder RS232-Schnittstelle erfolgen.

Herzstück der Arbeitsstation ist der Faserlaser e-Solarmark FL mit einer Leistung von 20 Watt. Die Faserlaser-Technologie garantiert höchste Strahlqualität und Energiedichte. In rasanten Markiergeschwindigkeiten entstehen dauerhaft abriebfeste, deutlich lesbare und präzise Kennzeichnungen. Somit ist der e-Solarmark besonders geeignet zur Kennzeichnung von Edelstahl, Kunststoff (ABS), Kunststofffolien sowie zahlreichen weiteren Materialien. Als mobiler Faserlaser kann er zum Beispiel insbesondere im Sondertypenbau eingesetzt werden.

Anzeige

Der e-Solarmark FL arbeitet rentabel, zuverlässig und sicher. Seine durchschnittliche Lebenserwartung beträgt bis zu 100.000 Betriebsstunden. Das System ist zudem einfach zu programmieren: Echtzeit, aktuelles Datum, fortlaufende Nummerierung oder Mindesthaltbarkeitsdatum lassen sich schnell einstellen.

Vorteile des Faserlasers
Der Faserlaser ist eine spezielle Form des Festkörperlasers. Der dotierte Kern einer Glasfaser bildet das aktive Medium. Die hohe Faserlänge verstärkt dabei das Laserlicht, das durch die Faser geleitet wird. Faserlaser haben zwei Spiegel an ihren Endflächen. Sie bilden einen Resonator, der einen kontrollierten Laserbetrieb ermöglicht.

Vorteile der Faserlaser-Systeme sind die hohe Strahlqualität des erzeugten Lichts, die hohe Effizienz des Konversionsprozesses (abhängig von der Dotierung können optisch-optisch über 85 Prozent erreicht werden), die gute Kühlung durch die große Oberfläche der Faser, der robuste Aufbau sowie die effektive Fertigungstechnologie durch Verwendung faserintegrierter Komponenten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lkw-Wiegestationen

Tagebau mit LED-Outdoor-Anzeigen

Kaolin-Roherde ist mit ihren Bestandteilen Kaolin, Feldspat und Quarz ein wichtiger Rohstoff in vielen Industriebereichen. LED-Anzeigen von Microsyst sorgen für hohe Sicht- und Ableseweiten unter anderem an den Wiegestationen der modernen Sand- und...

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flexible Multi-Sensor-Systeme

Ab in die Luft mit System

Intelligente Sensorsysteme sind eine aktuelle Querschnittstechnologie, die aufgrund ihrer besonderen Flexibilität die Durchdringung von Automatisierungslösungen in der Luftfahrtindustrie ermöglichen und dabei den dort üblichen Herausforderungen...

mehr...