RFID-Richtungserkennung

Erkennt Ware und Bewegungsrichtung

Kathrein stellt sein neues Produkt ARU 8500 Reader mit integrierter circular Switch Beam-Antenne vor. Er ermöglicht eine zweifelsfreie Erkennung der Waren und deren Bewegungsrichtung.

ARU 8500 RFID Reader eignet sich zur Versandkontrolle von Waren und Gütern durch RFID-Richtungserkennung. © Kathrein Solutions

Ubiquity steht für die Eigenschaft, überall präsent zu sein. Es ist aber auch eine Anforderung an industrielle Produktions- oder Logistikprozesse, dass bewegte Güter oder Waren jederzeit und lückenlos erfasst werden. Dabei kommt vor allem den Übergängen zwischen Produktionsbereichen oder einzelnen Glieder der Lieferkette eine zentrale Bedeutung zu. Der neue Reader von Kathrein zeichnet sich durch eine höhere Rechnerleistung und damit einen schnellen Leseprozess sowie eine gesteigerte Lesesicherheit aus – selbst unter schwierigen Bedingungen.

Schnelle Identifikation
Die Kernfunktion des ARU 8500 ist eine circular Switch Beam-Antenne. Im Gegensatz zu Standard RFID-Antennen lässt sich der Antennenbeam in drei Bereiche schwenken und somit die Bewegungsrichtung in einem Portal oder Durchgangstor verfolgen. Der sonst einfach erfasste Durchfahrtsbereich wird dabei in drei Zonen eingeteilt, um die Bewegungsrichtung im Durchgangstor zweifelsfrei zu erkennen.

Ein Vorteil dabei ist es, bewegte Güter, die sich durch alle drei Lesezonen bewegen, von statischen Lesungen, die nur in einer Zone erfolgt sind, zu unterschieden. Somit werden nur die Waren und Güter erfasst, die auf Warenflüsse können transparent dargestellt und nachverfolgt werden. Dabei kann komplett auf weitere Sensorik wie Lichtschranken verzichtet werden. Somit lassen sich Warenflüsse zweifelsfrei erkennen und Produktions- oder Logistik-Prozesse steuern und optimieren.

Anzeige
Kathrein Solutions stellt sein neues Produkt ARU 8500 Reader der ARU Reader Familie vor. © Kathrein Solutions

Der ARU 8500 Reader hat außerdem ein robustes Gehäusedesign aus Aluminiumspritzguss nach Industriestandard, mit einer Kunststoffhaube für die circular Switch Beam Antenne. Infolgedessen gewährleistet er nach Herstellerangaben eine lange Haltbarkeit und optimale Performance in allen Logistik- & Produktionsumgebungen.

Der Reader ist mit vier Hochleistungs-LEDs bestückt. Eine Visualisierung der jeweils aktiven Antenne oder eine Rückmeldung der gelesenen Waren und Güter pro Antenne ist somit möglich. Die LEDs erlauben eine gleichmäßige und intensive Anzeige, die sowohl in der Farbe, Intensität und Blink-Frequenz flexibel eingestellt werden kann.

Das neue Gerät eignet sich zur Erfassung von Warenübergängen in den Bereichen Industrie, Logistik und Retail. Diese Eigenschaft wird bei Verladetoren eingesetzt um Waren und deren Bewegungsrichtung zu erkennen, aber auch als Anti Theft System um beim Verlassen des Shops zu prüfen, ob die Waren bezahlt wurden. Durch die Identifikation von Waren, Fahrzeugen, Paletten und Gütern können sich Logistikprozesse besser verwalten und steuern lassen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Safety

Sicherheitssensor bei Gas und Staub

Schmersal hat den ersten RFID-basierten Sicherheitssensor vorgestellt, der nach der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU konstruiert und in den Ex-Zonen 2 (Gas-Ex, Kategorie 3G) und 22 (Staub-Ex, Kategorie 3D) einsetzbar ist.

mehr...

Kommunikationsstandard

AutoID spricht OPC UA

2016 hat AIM-D in Kooperation mit der OPC Foundation einen neuen Kommunikationsstandard für AutoID-Geräte herausgebracht. Es zeigte sich, dass dieser Standard von vielen Geräteherstellern über das gesamte AutoID-Spektrum angenommen wird.

mehr...

Schutz vor Fälschungen

Dokumentenschutz mit RFID

Dokumente oder Siegel müssen vor Manipulation und Fälschung geschützt werden. Der Einsatz von RFID kann hier der Schlüssel zum Ziel sein. Darüber hinaus bringt RFID eine Dokumentation und Kontrolle der zu schützenden Dokumente.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Identtechnik

Sensorik, RFID und mehr

Balluff kommt mit seinem Portfolio für die Verpackungsindustrie nach Nürnberg. Mit dabei sind beispielsweise Sensoren aus Edelstahl mit Ecolab-Zulassung, um Verpackungsprozesse sicher, stabil und hygienisch zu gestalten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige