Bandspulen

Spulen kommunizieren

Mosca hat zusammen mit PSI Automotive & Industry und Winckel eine RFID-Anwendung für die automatisierte Lagerhaltung von Bandspulen in Umreifungsmaschinen entwickelt. Die Spulen werden mit einem RFID-Etikett versehen, das Informationen über das Bandmaterial enthält.

Mit RFID-Tags ausgestattete Bandspulen kommunizieren mit dem ERP-System des Kunden, ermitteln Lagerbestände und lösen Nachbestellungen aus. (Bild: Mosca)

Mit einem Lesegerät ausgestattete SoniXs-Umreifungsmaschinen lesen das Etikett aus und melden an das ERP-System, welche Spule genutzt wird. Wenn die Spulen nach und nach verbraucht werden und der Lagerbestand sinkt, bestellt das System automatisch bei Mosca passendes Umreifungsband nach. Sobald das produzierte Umreifungsband das Werk in Muckental durch ein RFID-Gate verlässt, werden die Kunden automatisch über das ERP-System benachrichtigt. Nachdem der Wareneingang gebucht ist, wird das Lager wieder aufgefüllt, und die Bestellung ist abgeschlossen. Alle Abläufe lassen sich unkompliziert, übersichtlich und mobil über eine sogenannte Industrial App nachvollziehen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Laserscanner

Immer Scan-bereit

Datalogic hat mit dem DS5100 einen flexiblen, leistungsstarken und kompakten Laserscanner im Portfolio. Die DS5100-Familie ist in mehreren Modellen erhältlich und eignet sich laut Hersteller für alle Identifikationsanforderungen und in vielen...

mehr...

Kennzeichnungssysteme

Dosen bedrucken

KHS hat mit der Innoket Roland 40 eine kompakte Etikettiermaschine auf den Markt gebracht. Der kleine Bruder der Innoket Neo deckt den Leistungsbereich von 2.500 bis 25.000 Behälter pro Stunde ab und ist somit für die Anforderungen der...

mehr...