Zentrale Tintenversorgung

Kennzeichnungssystem, das mitdenkt

Für Kennzeichnungsaufgaben mit hohem Tintenverbrauch hat Bluhm ein zentrales und kostengünstiges Tintenversorgungssystem für Markoprint-Tintenstrahldrucker entwickelt.

Zentrales Tintenversorgungssystem der Markoprint-Drucker für Anwendungen mit hohem Tintenverbrauch. (Bild: Bluhm)

Für die Markoprint-Tintenstrahldrucker von Bluhm gibt es ein neues intelligentes System zur zentralen Tintenversorgung (ZTV) für Kennzeichnungsanwendungen mit hohem Tintenverbrauch. Diese Tintenbevorratung eignet sich für schnell trocknende oder Solvent haltige Tinten von Hewlett Packard. Eine einzelne HP-Kartusche beinhaltet etwa 35 Milliliter solventhaltige Tinte. Im Vergleich dazu fasst die ZTV mit 400 Millilitern mehr als zehnmal so viel Tinte und reduziert somit signifikant die Häufigkeit des notwendigen Tintenwechsels. Es können eine (X2JET) bis hin zu vier Kartuschen (X4JET) gleichzeitig angeschlossen werden. Eine Kartusche kann eine Durchlaufmenge von bis zu 1,2 Litern verarbeiten, bevor sie getauscht werden muss. Das entspricht drei Tintentanks bei einem Ein-Kopf-System und zwölf Tintentanks bei einem Vier-Kopf-System.

Smartcard gleicht Tintenparamenter ab

Vorratstank und Kartuschen interagieren über die Smartcard-Technologie mit RS232-Schnittstelle: Die Kartuschen melden ihren Tintenstand in Echtzeit an das Tintensystem und werden während des Druckvorgangs automatisch befüllt. Der in die Kartuschen integrierte Füllstandssensor verhindert gleichzeitig das Überfüllen. Die Smartcard ermöglicht zudem den Abgleich weiterer Daten: Sollten sich beispielsweise die Tinten in Kartusche und Tank unterscheiden, werden automatisch sämtliche Ventile geschlossen, um ein Mischen der Tinten und Verschmutzen des Systems zu verhindern. Auch abgelaufene und somit möglicherweise qualitativ nicht einwandfreie Tinten können nicht verwendet werden, da die Smartcard zudem Halbbarkeitsdaten erfasst.

Anzeige

Sobald der Tintentank in das System eingesetzt wird, baut eine Pumpe einen leichten Druck auf. Daher ist das Tanksystem hinsichtlich der Montagehöhe variabel sowie gravitations- und vibrationsunabhängig. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Laserscanner

Immer Scan-bereit

Datalogic hat mit dem DS5100 einen flexiblen, leistungsstarken und kompakten Laserscanner im Portfolio. Die DS5100-Familie ist in mehreren Modellen erhältlich und eignet sich laut Hersteller für alle Identifikationsanforderungen und in vielen...

mehr...

Kennzeichnungssysteme

Dosen bedrucken

KHS hat mit der Innoket Roland 40 eine kompakte Etikettiermaschine auf den Markt gebracht. Der kleine Bruder der Innoket Neo deckt den Leistungsbereich von 2.500 bis 25.000 Behälter pro Stunde ab und ist somit für die Anforderungen der...

mehr...