Eindringlings-Alarm-Lösung

Wärmebildkamera analysiert Bereichsverletzungen

Die FB-Serie ID, die neue Fixed-Bullet-Wärmebildkamera der FB-Serien-Familie von Flir, kombiniert Wärmebilddetails mit Hochleistungs-Onboard-Analysefunktionen. Sie klassifiziert Bereichsverletzungen durch Menschen oder Fahrzeuge und eignet sich für die Perimetererkennung im Nah- und Fernbereich sowie für die Überwachung steriler Bereiche.

Die FB-Serie ID klassifiziert Bereichsverletzungen durch Menschen oder Fahrzeuge und eignet sich für die Perimetererkennung im Nah- und Fernbereich sowie für die Überwachung steriler Bereiche. (Bild: Flir)

Die FB-Serie ID zeichne sich durch präzise Videoanalyse aus, die ein Eindringen in vorgegebene Bereiche durch Menschen oder Fahrzeuge detektiert, unterscheidet und klassifiziert. In Kombination mit der automatischen Verstärkungsregelung (AGC) und der Digital Detail Enhancement-Funktion (DDE) von Flir bietet die Serie höchsten Bildkontrast und Schärfe, was zu weniger Fehlalarmen führt.

Die FB-Serie ID ist für die Integration in Video-Management-Systeme (VMS) wichtiger Drittanbieter ebenso zertifiziert wie für das Flir-eigene United VMS. Sie kann als eigenständiges Sicherheitssystem eingesetzt werde, kann aber auch erkannte Gefahren zur autonomen Verfolgung von Eindringlingen an Schwenk-Neige-Zoom-Kameras (pan-tilt-zoom cameras) übergeben. Mit ihrem hochauflösenden 320-mal-240-Pixel-Wärmebildsensor kann die FB-Serie ID potenzielle Eindringlinge bei völliger Dunkelheit sowie durch blendendes Sonnenlicht, Rauch, Staub und leichten Nebel erkennen. Fünf Objektivoptionen – mit Sichtfeldern von 93, 49, 24, zwölf und neun Grad – bieten eine breite Auswahl und reduzieren so die Anzahl der benötigten Kameras zur nahtlosen Überwachung von Zäunen, Perimetern und offenen Bereichen.

Anzeige

„Als erste Kamera der FB-Serie mit eingebauten Analysefunktionen agiert die FB-Serie ID als echtes All-in-One-Intrusion-Detection-System, das Bereichsverletzungen durch Menschen oder Fahrzeuge mit niedrigen Fehlalarmraten klassifiziert ", sagt John Distelzweig, Vice President und General Manager des Flir Security-Segments. Die FB-Serie ID verstärke das Bestreben des Unternehmens, die künstliche Intelligenz der eigenen Produkte zu erweitern und damit neue Kundenpotenziale für Wärmebildanwendungen zu erschließen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Modelle der Exx-Serie von Flir

Wärmebild mit WLAN

Flir hat mit den Modellen E75, E85 und E95 drei leistungsstarke Wärmebildkameras der Exx-Serie für elektrische, mechanische und Gebäudeanwendungen vorgestellt. Die WLAN-fähige Serie hat intelligente Wechselobjektive, lasergestützte Autofokusmodi und...

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lkw-Wiegestationen

Tagebau mit LED-Outdoor-Anzeigen

Kaolin-Roherde ist mit ihren Bestandteilen Kaolin, Feldspat und Quarz ein wichtiger Rohstoff in vielen Industriebereichen. LED-Anzeigen von Microsyst sorgen für hohe Sicht- und Ableseweiten unter anderem an den Wiegestationen der modernen Sand- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...