Textilbanddrucker

Beidseitig bedruckt

Cab-Drucker der Serien A+ und X sind darauf ausgelegt, dem Betrieb in rauen Produktionsumgebungen rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche standzuhalten. Angeboten werden die Bautypen A4+ (Druckbreite bis 105,6 Millimeter) und A6+ (bis 168 Millimeter).

Beim Druckertyp XD4T ist speziell für Textilbänder nach dem Druckkopf zusätzlich eine Zugwalze angeordnet. Sie trennt die Transferfolie vom Textilband und verbessert die Eindruckgenauigkeit. Besonderheit des XD4T: Er bedruckt das Material auf beiden Seiten gleichzeitig. In den Cab-XC-Etikettendruckern sind zwei Druckmodule direkt hintereinander angeordnet. Es können zum Beispiel Gefahrstoffe zweifarbig gekennzeichnet werden. Damit sind XC-Drucker prädestiniert, den Anforderungen nach GHS gerecht zu werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...

Ratgeber

Augen auf beim Handheld-Kauf

Um den digitalen Wandel voranzubringen, braucht es neben Strategie und leistungsstarken Systemen auch kleine, wichtige Tools wie Handheld-Geräte, die Daten exakt und verlässlich erfassen. Cipherlab hat daher einen Ratgeber für die Auswahl von...

mehr...

Optoelektronik

Sensoren lernen

Contrinex hat für seine Optosensoren der Baureihe C23 mit Hintergrundausblendung eine Funktionserweiterung der Empfindlichkeitseinstellung angekündigt. Die PNP-schaltenden Versionen der C23-Sensoren sind mit einer IO-Link-Schnittstelle ausgestattet.

mehr...