Textilbanddrucker

Beidseitig bedruckt

Cab-Drucker der Serien A+ und X sind darauf ausgelegt, dem Betrieb in rauen Produktionsumgebungen rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche standzuhalten. Angeboten werden die Bautypen A4+ (Druckbreite bis 105,6 Millimeter) und A6+ (bis 168 Millimeter).

Beim Druckertyp XD4T ist speziell für Textilbänder nach dem Druckkopf zusätzlich eine Zugwalze angeordnet. Sie trennt die Transferfolie vom Textilband und verbessert die Eindruckgenauigkeit. Besonderheit des XD4T: Er bedruckt das Material auf beiden Seiten gleichzeitig. In den Cab-XC-Etikettendruckern sind zwei Druckmodule direkt hintereinander angeordnet. Es können zum Beispiel Gefahrstoffe zweifarbig gekennzeichnet werden. Damit sind XC-Drucker prädestiniert, den Anforderungen nach GHS gerecht zu werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logistikterminal

Mit dem Rechner unterwegs

Noax hat ein Logistikterminal speziell für die Bedürfnisse in der Lagerlogistik entwickelt. Auf Basis des Industrie-PC der Serie C12 ist das Terminal so konzipiert, dass es den Anforderungen auf Flurförderfahrzeugen, Gabel- und Seitenstaplern...

mehr...

Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67.

mehr...
Anzeige

Terminal

Mobile IT

Design und Qualität will der Hersteller ads tec mit der VMT9000-Serie zeigen. Die Bediengeräte sind in den Formaten vier zu drei und sowie im Widescreen-Format erhältlich und mit aktuellsten Betriebssystemen ausgestattet.

mehr...

Etikettendruck

Es kommt Farbe ins Spiel

TSC Auto ID bringt mit der neuen CPX4 Serie seinen ersten Farbetikettendrucker auf den Markt. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der Fachpack die jüngst gelaunchte Einstiegs-Industriedruckerserie MB240 und das Druckmodul PEX-1000.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...