Softwaremodule

Einfacher 4.0-Einstieg

Jetter zeigt seine aufeinander abgestimmten Softwaremodule für eine Industrie-4.0-Automatisierungsplattform. Jetsym ist die zentrale Programmierumgebung. Sie unterstützt Konfiguration, Debugging und Diagnose sowie bei der Inbetriebnahme einer Maschine.

Jetter präsentiert in Nürnberg seine Automatisierungs-Plattform. Das durchgängige Software-Konzept macht den Einstieg in Industrie 4.0 besonders einfach. (Bild: Jetter)

Der Entwickler kann mit Jetsym beliebig viele Konfigurationen eines Projekts anlegen und so während der Phase der Inbetriebnahme unterschiedliche Maschinenvarianten erstellen und testen. Jetviewsoft ist die HMI-Lösung von Jetter. Der Designer kann Objekte einmal definieren und anschließend beliebig oft verändern. Die Oberfläche stellt er per Drag-and-Drop aus vorhandenen grafischen Objekten zusammen. Auch der Import von SVG-Dateien direkt in die Visualisierung ist möglich, eine umständliche Konvertierung fällt weg. Für Sicherheit sorgen das Rechtemanagement und das automatische Alarmhandling.

Jetsafe ordnet die jeweiligen Sensoren und Funktionen einer Maschine den Ein- und Ausgängen der Geräte und der Sicherheitssteuerung zu. Vorkonfigurierte Befehlsgeräte und Sensoren der Sicherheitstechnik kann der Bediener über Icons anwählen und sie per Drag-and-Drop auf der grafischen Benutzeroberfläche mit logischen Operatoren verknüpfen. Der Ingenieur kann so Stillstände, Geschwindigkeiten, Beschleunigungen, Positionen, Bereiche und Richtungen mehrerer Achsen überwachen. Bei Industrie 4.0 geht die Integration der Automatisierungsfunktionen über die Gerätegrenzen hinaus. Maschinen vernetzen sich über lokale Netze oder per Cloud miteinander. Jetter bietet mit der Steuerung Jetcontrol 440 MC eine Cloud-kompatible Steuerung. as

Anzeige

Halle 7, Stand 106

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Intelligenten Technologien

Antriebe und IoT

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives wird das Unternehmen neue Versionen und Produkte vorstellen.

mehr...
Anzeige

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Steckverbinder

Klick – fertig

Neue HDC-Einsätze von Weidmüller mit Quick-Termination-Anschluss-Technologie sollen die Verdrahtung von schweren Steckverbindern verbessern. Flexible, feindrähtige Leiter von 0,5 bis 2,5 Quadratmillimeter, ohne aufgecrimpte Aderendhülsen, lassen...

mehr...

Digital Enterprise

Neues aus der Digital Enterprise

Bei Siemens stehen im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands neue Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, welches die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt ermöglicht.

mehr...

Steckverbinder

Ideenreich gesteckt

Murrelektronik stellt in Nürnberg Ideen aus dem Steckverbinderbereich vor. So bietet das Unternehmen im Bereich der M12-Steckverbinder normgerechte Lösungen, um die Lebensadern von Maschinen und Anlagen wie Power, Daten und Signale zu verbinden.

mehr...