Sicherheits-Laserscanner

Mit mehr Funktionen

Mit der Gerätevariante RSL 440 hat Leuze electronic seine Sicherheits-Laserscanner-Baureihe um eine Variante mit größerer funktionaler Bandbreite erweitert. Dieser Laserscanner des Herstellers für Optosensorik aus Owen ist unter anderem für mobile Anwendungen geeignet, vor allem wegen seinem Vier-Felder-Modus und der neun parametrierbaren Meldeausgänge für die Zustandssteuerung, beispielsweise bei Bewegung mit oder ohne Last.

Sicherheits-Laserscanner RSL 440

Der Abtastwinkel von 270 Grad spielt zum Beispiel bei der Montage an Ecken seine Vorteile zur Absicherung aus und ersetzt damit oft einen zweiten Laserscanner. Vorteilhaft sei neben dem großen Scanbereich die Möglichkeit zur Not-Halt-Verkettung und die parametrierbare Datenausgabe zur Unterstützung der Navigation, bemerkt Leuze. Die interne sichere Zeitverzögerung ermöglicht das Einstellen von Stop-Kategorien. Die gesamte Baureihe RSL 400 besteht aus 16 Gerätevarianten mit Reichweiten bis 8,25 Meter. Die Sicherheits-Laserscanner lassen sich via Bluetooth und Ethernet-TCP/IP einfach konfigurieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automation

Breiter aufgestellt

Nach einer Phase der Neuausrichtung durch den Zusammenschluss mit der österreichischen M&R Automation präsentiert sich Pia auf der Automatica zum ersten Mal im neuen Design als eigenständige Firmengruppe unter dem Dach des chinesischen...

mehr...

Systemlösungen

Servicerobotik für die Industrie

Module für Robotik. Bei Pilz haben in München die neuen Service-Robotik-Module des Unternehmens Premiere. Zu den weiteren Messethemen gehören das Angebot an sicherer Sensorik für Roboter-Zellen sowie für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

mehr...