handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Ident und Sicherheit>

Sichehrheitsschaltmatte zur Flächenüberwachung

Atlantic Zeiser bringt Digiline VersaParalleles Serialisieren auf mehreren Maschinen

Atlantic Zeiser -Pharma-Packaging-LSC

Die zwei großen aktuellen Herausforderungen im Bereich der Pharma-Verpackung – Serialisierung und Late Stage Customization – lassen sich jetzt erstmals mit einer einzigen Systemlösung realisieren.

…mehr

Smarte SchaltmatteMit einem Schritt abgesichert

Auf der All about automation in Hamburg und Friedrichshafen sind bei Pilz der Bereich „Sichere Sensorik“ für die Flächenüberwachung sowie mehr Flexibilität und Modularisierung im Sinne von Industrie 4.0 Schwerpunktthemen. Produkthighlight ist die weltweit einzige dynamische Schaltmatte PSENmat.

sep
sep
sep
sep
Pilz-All About Automation

Der Messeauftritt von Pilz in Hamburg und Friedrichshafen stellt einerseits die Aspekte Flexibilität und Dynamik in der digitalen Fabrik in seinen Mittelpunkt: Wie lassen sich Sicherheitskonzepte für modulare Anlagen und Maschinenparks optimal umsetzen? Andererseits ist die sichere Flächenüberwachung auch bei modularen Applikationen thematischer Fokus.

Sicheres Überwachen von Flächen

Ein Highlight ist die dynamische Schaltmatte PSENmat. Eine Weltneuheit hierbei ist die integrierte Ortsdetektion, die dem Werker eine Bedienfunktion – ähnlich eines virtuellen Tasters – zur Verfügung stellt. Ein separater Schalter ist überflüssig. Damit vereint PSENmat in einem Sensor die sichere Flächenüberwachung mit der Bedienung von Maschinen und Anlagen. Das dynamische Schaltkonzept ermöglicht ein flexibleres Konfigurieren, das Platz und Kosten spart. Völlig neue Maschinenbedienkonzepte, auch bei der Mensch-Roboter-Kollaboration, lassen sich so mit PSENmat umsetzen.

Anzeige

Mit auf der All about automation ist auch der Not-Halt-Taster PITestop active, der elektrisch aktiviert werden kann. Er signalisiert durch Beleuchtung, ob er aktiv ist oder nicht. So sorgt PITestop für mehr Flexibilität und Modularisierung ganz im Sinne von Industrie 4.0. Anwender profitieren zudem von Einsparungen bei Energiekosten: Nicht mehr die komplette Anlage muss unter Strom gehalten werden, um die Not-Halt-Funktion aufrechterhalten zu können. Damit bringt PITestop active Vorteile für Anlagen und Maschinenparks, in denen Anlagenteile verschoben werden: Die Maschinenteile lassen sich mit ihm gemäß ISO 13850 je nach Bedarf sicher aktiv oder inaktiv schalten. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Smart-Factory-Modell

SicherheitslösungenSichere Flächenüberwachung

Wie Mensch und Maschine dank dynamischer Sicherheitslösungen enger, produktiver und ergonomischer zusammenarbeiten können, zeigt Pilz. Zu den Weltneuheiten gehören die Steuerung PSS67 PLC, die erste sichere SPS-Steuerung mit Schutzart IP67.

…mehr
Pilz-PNOZmulti 2

Kleinsteuerungen kommunizieren über...Sicher verbunden im System

Die konfigurierbaren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 von Pilz lassen sich ab sofort über das sichere Echtzeit-Ethernet Safetynet p verlinken. Bis zu 16 Basisgeräte können über die Erweiterungsmodule PNOZ m EF Safetynet verlinkt werden. Damit ist eine sichere Verbindung und Datenübertragung zwischen den Kleinsteuerungen möglich. 

…mehr
Pilz-Schulungen

Robotik, Industrie 4.0; persönliche...Pilz Academy erweitert das Programm

2018 bietet Pilz neue Weiterbildungsangebote zu den Themen Robotik und Industrie 4.0 an. Neben den Kursen zu „Maschinensicherheit“ und „Automatisierung" hat die Pilz Academy zudem erstmals Kurse für die „Persönliche Weiterbildung“ im Programm.

…mehr
Wissen und Know-how

WissenstransferKnow-how-Transfer als Vorsprung

Wissenstransfer sicherstellen. Das Know-how eines Unternehmens darf über die Jahre nicht verlorengehen, ein dokumentierter Wissenstransfer trägt dabei zur Informationssicherheit bei.

…mehr
Fraunhofer IFF Automobilproduktion

Richtiges Bauteil montiert?RFID optimiert die Automobilproduktion

Der Optimierungsdruck in den Hallen der Automobilhersteller ist groß: Die Varianz nimmt stetig zu, die Kosten müssen im Rahmen bleiben. Fraunhofer- Forscher bringen via RFID-Technologie nun mehr Transparenz in die Logistik und Produktionsprozesse bei Automobilherstellern. Das heißt: Der Aufwand wird geringer, die Wirtschaftlichkeit steigt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige