Schunk bringt kleinen Kraftsensor

Für Roboter oder Chirurgen

Der besonders kompakte Sechs-Achs-Kraft-Momenten-Sensor Schunk FT Mini 58 ermöglicht bei minimalem Platzbedarf eine präzise Lastmessung bis plus/minus 2.800 Newton und 120 Newtonmeter.

Der FT Mini 58 verfügt über ein Signal-Rausch-Verhältnis nahe Null. Mit ihm sind auch hochdynamische Regelungskonzepte realisierbar. (Foto: Schunk)

Sein Außendurchmesser beträgt 58 Millimeter, die Höhe 30 Millimeter. Er eignet sich damit insbesondere für robotergeführte Anwendungen in der industriellen Produktion, in Test- und Prüfanwendungen sowie in der Chirurgie. Die Auswertung kann unter anderem via Ethernet, DeviceNet, Profinet, DAQ-Karte oder analog erfolgen. Da der Sensor auch hochdynamische Regelungskonzepte mit Echtzeitauswertung ermöglicht, können mit ihm anspruchsvolle Aufgaben automatisiert werden, so Schunk.

Wie alle Kraft-Momenten-Sensoren des Hauses ist auch der FT Mini 58 mit Silizium-Dehnmessstreifen ausgestattet. Diese liefern ein 75-mal stärkeres Signal als konventionelle Dehnmessstreifen und sichern eine hohe Signalqualität mit einem Signalrauschen nahe Null. In Verbindung mit dem serienmäßig integrierten Temperaturausgleich bleibt die hohe Messgenauigkeit im Prozessverlauf über eine große Temperaturspanne hinweg zuverlässig erhalten. Zudem schützt ein hoher Überlastfaktor, der beim bis zu 21-fachen der Maximalkraft liegt, vor Schäden. Eine zentrale Durchgangsbohrung ermöglicht die Durchführung von Kabeln, Schläuchen oder Werkzeugen. Den kompakten FT Mini 58 gibt es in drei Kalibrationen. Optional kann der Sensor mit einem radialen Kabelgang ausgestattet werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifmodule

Rasanter Wechsel

Die standardisierten Fingerrohlinge Schunk BSWS-MPG-plus verfügen über ein integriertes Backenschnellwechselsystem, mit dem sich die Zeit für einen Backenwechsel bei Kleinteilegreifern der Baureihe MPG-plus auf unter 30 Sekunden verkürzen lässt.

mehr...

Leichtbauarm

Mobiler Leichtbauarm

Auf der HMI präsentiert Schunk einen mobil einsetzbaren, anthropomorphen Greifarm, der sich intuitiv, virtuell programmieren lässt, optional auf Kollisionen reagiert und unmittelbar nacheinander unterschiedlichste Greifoperationen ermöglicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nahinfrarotkameras

Blicken ins Profil und durch Glas

Mit den gekühlten Nahinfrarotkameras der A6260-Serie hat Flir zwei Kameras im Programm, die sich für Laser-Profilerfassung, Überprüfung von Silizium-Wafern sowie den infraroten Blick durch Glas und aufgetragene Farbschichten eignen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Legi-Air 6000

Schnell was drauf

Im Versandhandel müssen Kartons schnell und zuverlässig etikettiert werden. Hierzu eignet sich der Hochleistungsetikettierer Legi-Air 6000 von Bluhm Systeme.

mehr...