Mehrfarbige Markierung

Markieren ohne Nebel

Die dauerhafte Markierung auf Bauteilen im Rahmen der Planung einer Montageanlage für die Automobilindustrie war die Aufgabe von Gerling in Aspach bei Backnang. Die vom Kunden, einem Zulieferer, definierte Aufgabe war eine fügetechnisch zu verbauende Komponente farblich zu kennzeichnen.

Das Markierungssystem MS 1000 ist modular aufgebaut und besteht aus Steuergerät, Markierungskopf und Tintensystem. (Bild: Tippl)

Eine mehrfarbige Markierung soll dem Werker später beim Verbauen der Komponente helfen, diese schnell und sicher zu positionieren. Bei der Auswahl des Verfahrens fiel die Entscheidung für das Markierungssystem MS 1000 der Firma Tippl. „Gemeinsam mit dem Team von Tippl haben wir den Markiervorgang für unsere Anwendung zur Prozessreife gebracht“, so Holger Gerling, Geschäftsführer von Gerling. Das berührungslose Aufbringen von Farbpunkten wurde entwickelt, um die Nebeneffekte der seitherigen Systeme, wie Sprühnebel und hohen Materialeinsatz, zu vermeiden.

Tippl beschäftigt sich mit industriellen Beschriftungssystemen. Das Markierungssystem MS 1000 ist modular aufgebaut und besteht aus Steuergerät, Markierungskopf und Tintensystem. „Die kompakten Abmessungen erlauben auch eine nachträgliche Integration in vorhandene Produktionsanlagen, und der Wartungsaufwand wurde durch verschiedene konstruktive Maßnahmen auf ein Minimum beschränkt“, so Geschäftsführer Mario Tippl. as

Halle 7, Stand 7005

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...