Partnerschaft von Erhardt + Abt und VJ Technologies

Röntgeninspektion auf Knopfdruck

Erhardt + Abt, Teil der Heitec Gruppe, kooperiert mit dem amerikanischen Unternehmen VJ Technologies. Mit der Entwicklung des ValuCT+ sollen neue Standards für Röntgeninspektionslösungen in anspruchsvollen Produktionsumgebungen wie der Automobilindustrie geschaffen werden.

Die Räderprüfanlage Hei-Detect Wheel Robot erzielt durch den integrierten Industrieroboter eine hohe Durchsatzrate und ist für den Inline- Betrieb in der Massenfertigung von Aluminiumgussrädern geeignet. (Bild: Heitec)

Das amerikanische Unternehmen VJ Technologies ist ein weltweit führender Anbieter von Röntgeninspektionslösungen, Imaging-Technologie- und Software-Lösungen. Das Unternehmen entwickelt und fertigt manuelle, automatisierte sowie schlüsselfertige Röntgeninspektionssysteme für die Luft- und Raumfahrt, die Automobil-, Elektronik-, Nuklear-, Öl- und Gasindustrie sowie für Rohr- und Schweißanwendungen. Gemeinsam mit Erhardt + Abt und dem Entwicklungszentrum Röntgentechnik (EZRT) des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen entwickelte VJ Technologies die kostengünstige One-Click-Computertomografie-Anlage ValuCT.

3D-Model aus Hunderten Einzelbildern

Das System erstellt zwei- oder dreidimensionale Röntgenaufnahmen mit optimal auf das Prüfobjekt angepassten Parametern, ohne dass der Anwender Vorwissen über Computertomografie mitbringen muss. Im Automatikmodus rekonstruiert das System aus Hunderten Einzelbildern ein 3D-Modell und wertet dieses innerhalb weniger Sekunden aus. Damit ein solches System auch innerhalb einer Produktionslinie mit ihren kurzen Taktzeiten eingesetzt werden kann, integriert Erhardt + Abt die One-Click-Computertomografie-Anlage vollständig in seine Hei-Detect-Inline-Computertomografie. Automatisiert kann damit das System Werkstücke innerhalb kürzester Zeit scannen und deren Produktqualität verifizieren.

Anzeige

Erhardt + Abt hat seit der Gründung 1997 weltweit über 500 Roboter in Anlagen in der Automobil und Automobilzulieferer, der Pharma- und Medizintechnik sowie der Kunststoffindustrie installiert. Für die Inline-Prüfung von größeren Teilen wie Räder entwickelte das Unternehmen die Räderprüfanlage Hei-Detect Wheel Robot. Das System besteht aus einem integrierten Industrieroboter, dem Detektor X-Eye und der Bildauswertesoftware Isar, entwickelt vom EZRT. Die leistungsfähige Bildverarbeitung erkennt und klassifiziert Gießfehler und Fremdkörper. Die Prüfergebnisse werden in Echtzeit in die Produktion übermittelt.

Diese Erfahrungen fließen jetzt in die neuesten Entwicklungen des ValuCT+ ein. Ein breites Anwendungsspektrum bietet sich in der Automobilindustrie, der Kunststoffindustrie sowie im produzierenden Gewerbe vor allem bei der Prüfung von Gussrohlingen oder 3D-Druckerzeugnissen. Die manuell zu beladende Maschine nutzt die X-Röntgenquellen und die Vi3-Software-Suite von VJ Technologies. Der ValuCT+ ist ein günstiges Einsteigersystem für Unternehmen, für die teure Inline-Systeme nicht wirtschaftlich sind. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Füllstanderfassung

In Hülle und Fülle

Auf der Fachpack zeigt Balluff zahlreiche Neuheiten seines Produkt-Portfolios. Ein Themenschwerpunkt sind Lösungen für die Füllstanderfassung. Neu im Portfolio sind geführte Radarsensoren im Edelstahlgehäuse der Schutzart IP66/ IP68.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

3D-Kameradaten

Verbesserte 3D-Sicht

Mit der Optimierung von 3D-Anwendungen steigt die Komplexität im Umgang mit Kamerahardware und deren Daten. IDS bietet mit dem Ensenso SDK 2.2 und den neuen 5-MP-Kameramodellen Lösungen, die den Umgang mit 3D-Daten vereinfachen.

mehr...

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...