Mit Videos Kontrolle über Geschäftsprozesse

Von jedem Päckchen ein Film

Mit Hilfe von Videotechnik lassen sich Geschäftsprozesse unterstützen und damit Mehrwerte generieren. Unter dem Schlagwort „Business Video Intelligence“ (kurz: BVI) entwickelt die SeeTec aus Bruchsal Lösungen, die Bildströme mit Prozess- und Buchungsdaten kombinieren und dadurch neue Wertschöpfungspotenziale erschließen.

Hans-Jörg Tittlbach, CEO der ICS Group (links) und Stephan Rasp, Vorstandsvorsitzender der SeeTec AG, vor dem ICS-Messestand. Gemeinsam möchten die Unternehmen neue Wertschöpfungspotenziale für Kunden aus Produktion, Handel und Logistik erschließen.

Um diese BVI-Lösungen aktiv bei seinen Kunden platzieren zu können, hat die ICS Group eine strategische Partnerschaft mit der SeeTec geschlossen. Der Anbieter von Video Management Software aus Bruchsal bietet seit dem Jahr 2000 Lösungen in Europa. Ein Fokus sind Software-Lösungen im Sicherheitsbereich.

Den ersten Schritt der Zusammenarbeit von ICS und SeeTec konnten die Besucher der Logimat erleben. Auf der Fachmesse für Intralogistik stellte ICS erstmals die neue Version von SeeTec BVI Logistics vor. Die Lösung kombiniert Videodaten mit Informationen über Pakete oder Packstücke. Verluste oder Beschädigungen können damit innerhalb kürzester Zeit visuell nachvollzogen und aufgeklärt werden – das spare Zeit, Kosten und steigert die Kundenzufriedenheit. Dank eines flexiblen Treiberkonzepts lässt sich SeeTec BVI Logistics an eine Vielzahl von Warenwirtschafts- und Lagermanagement-Systemen anbinden.

„Unsere Kunden in Handel, Logistik und Produktion profitieren durch die strategische Partnerschaft mit SeeTec von innovativen Video-Technologien. Wir erweitern gerade unser Warehouse-Management-System Stradivari um intelligente BVI-Funktionen. Der Mehrwert für unsere Kunden liegt im integrierten Datenaustausch sowie den flexiblen, skalierbaren Services“, so Hans-Jörg Tittlbach, CEO der ICS Group.

Anzeige

Stephan Rasp, Vorstandsvorsitzender bei SeeTec: „Der Einsatzbereich von Videolösungen beschränkt sich nicht länger auf die Sicherheitstechnik. Kernvoraussetzung für die erfolgreiche Erschließung neuer Märkte wie zum Beispiel im Bereich Logistik sind kompetente Partner, welche die Geschäftsprozesse und Systemwelten der Endkunden verstehen und ihnen neue Wertschöpfungspotenziale aufzeigen können. Als Spezialist für prozessnahe IT-Lösungen ist die ICS Group dafür ein idealer Partner. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und sind gespannt, was die Zukunft bringt.“ bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Management

Proglove: Zuwachs an der Spitze

Proglove, Spezialist für Industrie Wearables, bekommt Zuwachs an der Spitze. Ab sofort leitet Eva Fischer als Vice President Human Resources das Resort Personal. In dieser Position berichtet sie direkt an CEO Andreas König.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Handschuhscanner

Weg mit der Pistole!

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine aktuellen Handschuhscanner vorgestellt. Die Barcodescanner sind bereits bei einigen Industrieunternehmen im praktischen Einsatz – überall dort, wo Mitarbeiter bislang konventionelle...

mehr...
Anzeige

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Selbstlernende Software

KI hilft sparen

Mit der Lager-Optimierungs-Software (LOS) von Heureka Business Solutions sollen die Durchlaufzeiten im Lager um mehr als 30 Prozent sinken. Die Entwicklung der Software war getrieben durch den Umstand, dass die industriellen Intralogistik-Prozesse...

mehr...