Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Microhawk bringt Filterkomponenten

Dieser Code-Leser lässt sich nicht blenden

Microscan führt die neuen optischen Filterkomponenten Polarizer und Diffuser für die Microhawk-Barcode-Leser-Plattform ein.

Kein Blendwerk: Filter lassen den Microhawk auch in schwierigen Umfeld Codes erkennen. (Foto: Micoscan)

Die Barcode-Leser ID-30 und ID-40 eignen sich für raue Industrieumgebungen und bieten eine hohe Dekodierungsleistung und -geschwindigkeit in einem kompakten und strapazierfähigen Gehäuse, heißt es vom Unternehmen. Sie lassen sich durch optionale, vor Ort installierbare, Zusatzkomponenten für bestimmte Einsatzgebiete nachrüsten. Die neuen optischen Filter Polarisator und Diffuser optimieren die Leistung der Lesegeräte in allen Bereichen, in denen sich die Barcodes auf stark reflektierenden Oberflächen befinden. Es wird einfach die Standard-Frontscheibe des Geräts durch die Polarisator- oder Diffuser-Scheibe ersetzt, schon filtert der ausgewählte optische Filter das unerwünschte Licht aus. Er lässt nur das zur Erfassung benötigte Licht durch und verbessert zudem Kontrast und Auflösung.

Das Licht wird weicher

Wenn ein Barcode auf eine reflektierende Oberfläche aufgebracht ist, beispielsweise ein DataMatrix-Symbol auf einem reflektierendem Metallteil, können die Reflektionen des Metalls den Barcode-Leser „blenden“ und damit die Dekodierung beeinträchtigen. Der Diffuser, der einen Diffusionsfilter enthält, streut das Hintergrundlicht, das den Barcode umgibt, und macht es weicher, sodass Lichtunregelmäßigkeiten und Reflektionen deutlich vermindert werden. Der Diffuser-Filter eignet sich für Situationen, in denen der Barcode-Leser rechtwinklig (90 Grad) zum Teil angebracht werden muss, wobei es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Spiegelungen kommt.

Anzeige

Der Polarizer, der einen Polarisationsfilter enthält, eignet sich zur Verminderung von Reflektionen von anderen stark reflektierenden, transparenten oder leuchtenden Materialien wie Zellophan oder Reagenzgläsern. Er verhindert die durch Reflektionen verursachten Lichtflecken, indem er eine lineare Lichtpolarisation für den ausgehenden Scanner-Strahl durchlässt, während die andere, im rechten Winkel dazu stehende Lichtpolarisation zum Scanner zurückkehrt, den Polarisationsfilter durchläuft und dabei erkannt wird. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Legi-Air 6000

Schnell was drauf

Im Versandhandel müssen Kartons schnell und zuverlässig etikettiert werden. Hierzu eignet sich der Hochleistungsetikettierer Legi-Air 6000 von Bluhm Systeme.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Identtechnik

Sensorik, RFID und mehr

Balluff kommt mit seinem Portfolio für die Verpackungsindustrie nach Nürnberg. Mit dabei sind beispielsweise Sensoren aus Edelstahl mit Ecolab-Zulassung, um Verpackungsprozesse sicher, stabil und hygienisch zu gestalten.

mehr...
Anzeige

Wärmebildanwendung

Wärmebilder auf der Fachpack

Zum ersten Mal stellt Wärmebildspezialist Flir Systems auf der Fachpack in Nürnberg aus. Gemeinsam mit dem Integrator Itema und dem Verpackungslösungsanbieter Bytronic zeigt das Unternehmen, was Thermografie im Verpackungsbereich leisten kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Positioning systems

Just one sensor

SIL 3/PL e compliant absolute positioning with a single sensor. With the latest generation of positioning systems, the Mannheim-based company has again succeeded in developing a pioneering solution; for the very first time, the safePXV system...

mehr...