Messe für automatische Identifikation

Euro-ID: RFID-Trends

Auf dem Berliner Messegelände läuft vom 24. bis 26. April die achte internationale Fachmesse für automatische Identifikation, kurz Euro-ID. Sie findet in diesem Jahr durch neue Ansätze zum Einsatz bei Endverbrauchern verstärkte Beachtung. Das Thema: NFC, kontaktloses Bezahlen und sichere Personenidentifikation. Das könnten die Trends bei kontaktlosen Technologien bis 2015 bestimmen. Insbesondere durch den Start des kontaktlosen Bezahlens könnten 2012 Themen rund um RFID in den Medien wieder stärker hervortreten. Zwar sind die Verbraucher noch skeptisch, jedoch legen Kreditinstitute und der Handel mit der Ausgabe von kontaktlosen Geld- und Kreditkarten sowie entsprechenden Terminals die Grundlage für einen möglichen Durchbruch. So sollen 2012 im Regelaustausch alle 45 Millionen EC-Karten-Besitzer bei Sparkassen mit der kontaktlosen Kartentechnologie ausgestattet werden. Zudem beabsichtigen viele Banken bis Mitte des Jahres an ihre Kunden die kontaktlose Visa-Zahlungskarte (Visa payWave) auszugeben. Ein weiterer Trend im Bereich kontaktlose Karten liegt bei komplexen Lösungsansätzen mit höheren Sicherheitsstufen. Hierzu eignen sich insbesondere Mikroprozessorkarten mit einer Speicherkapazität von derzeit bis zu 144 Kilobyte. Der Chip ist mit einem eigenen Betriebssystem oder Javasystem ausgestattet. Der Vorteil: Die Daten können nicht nur gespeichert, sondern auch verarbeitet werden. Zudem sorgen kryptografische Protokolle des Chips für die Sicherheit der Daten. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Scanner

Sechs Tipps zur mobilen Datenerfassung

Zielgerichtete Datenerfassung und -auswertung gehören zu den Herausforderungen der Logistikbranche. Dreh- und Angelpunkt sind leistungsstarke Scanner. Cipherlab, hat zusammengestellt, worauf es beim mobilen Scannen ankommt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Prozesszuhaltung

Magnetzuhaltung in Reihe

Von SSP Safety System Products kommt eine magnetische Prozesszuhaltung HoldX R, die in kompakter Bauform einen berührungslosen RFID-Sicherheitssensor mit einem intelligenten Elektromagneten in einem Gerät kombiniert.

mehr...

Sicherheitssensor

RFID statt Schlüssel

Je mehr Zugangspunkte eine Maschine oder Anlage hat, desto aufwendiger wird die Überwachung der Sicherheitseinrichtungen. Zum einen muss die Sicherheit von Personen und Material gewährleistet sein, zum anderen die Reinheit der Produkte und ein...

mehr...