Kabel für Lebensmittelindustrie

Hygienische Verbindungen

Hygiene ist in der Getränkeindustrie oberstes Gebot. Lapp hat daher besonders widerstandsfähige Leitungen im Portfolio, ebenso Verschraubungen, Stecker und Zubehör wie Schutzschläuche und Kabelbinder. Die Komponenten erfüllen strenge internationale Anforderungen, etwa die Design-Vorgaben nach EHEDG, oder sind für die Verträglichkeit mit Ecolab-Reinigungsmitteln zertifiziert.

Im Portfolio von Lapp für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist die Skintop Hygienic, sie erfüllt die Design-Vorgaben nach EHEDG. (Bild: Lapp)

Speziell für die Produktzone hat das Unternehmen ein komplettes Leitungsportfolio unter dem Namen Robust entwickelt. Dabei handelt es sich um Kabel mit Mänteln aus optimiertem Spezial-TPE. Dieser Mantelstoff übertrifft PUR oder nicht-optimiertes TPE in vielen Eigenschaften, insbesondere ist es resistent gegen Bioöle, Fette, Lebensmittelsäuren und Wasser.

Dazu gehören die widerstandsfähigen Anschluss- und Steuerleitungen der Serie Ölflex Robust. Diese gibt es mit VDE- und auch mit UL-Zertifizierung für den nordamerikanischen Markt. Materialbeständigkeits- und Funktionstests nach Ecolab bestätigen, dass die Kabel und Leitungen die regelmäßige Reinigung mit industrieüblichen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln aushalten. Leitungen für die Lebensmittelindustrie gibt es auch in den Serien Unitronic Robust für niederfrequente Datenleitungen, Hitronic Robust für die optische Datenübertragung und Etherline Robust für Industrial Ethernet. Für eine erhöhte Flammwidrigkeit gibt es diese Leitungen auch als Ausführung Etherline Robust FR. Beide Serien der Etherline Robust sind nach dem Profinet-Standard entwickelt und für Übertragungskategorien von Cat.5 bis Cat.7 erhältlich, das heißt, sie erreichen Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 10 Gigabit pro Sekunde.

Anzeige

Verschraubungen und Steckverbinder

Neben den Leitungen führt Lapp aber auch weitere Komponenten speziell für die Lebensmittelindustrie. Zum Beispiel erfüllt die Kabelverschraubung Skintop Hygienic durch Formgebung und Material höchste Hygiene-Standards und ist nach EHEDG-Vorgaben zertifiziert. Sie besteht aus Edelstahl und FKM-Elastomer für die Dichtungen und hat keine Ecken und Kanten, an denen sich Lebensmittelreste festsetzen könnten. Die Schlauchverschraubung Silvyn Hygienic mit dem passenden Schlauch ist ebenfalls für die Verwendung in der Produktzone geeignet.

Für den Rechtecksteckverbinder Epic Ultra hat Lapp den Epic Ultra H-B Schutzdeckel entwickelt, der den Sockel des Steckverbinders wasserdicht abschließt. Er besteht aus blauem Kunststoff mit korrosionsgeschützten Verriegelungselementen aus Edelstahl und ist von der US-amerikanischen Food and Drug Administration zugelassen. Blaue Kabelbinder mit einer Beimischung von Metall runden das Portfolio ab. Fällt beispielsweise ein Kabelbinder trotz aller Vorsicht in den Joghurt, lässt er sich so mit einem Metalldetektor oder Röntgengerät leicht wieder auffinden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...

Ratgeber

Augen auf beim Handheld-Kauf

Um den digitalen Wandel voranzubringen, braucht es neben Strategie und leistungsstarken Systemen auch kleine, wichtige Tools wie Handheld-Geräte, die Daten exakt und verlässlich erfassen. Cipherlab hat daher einen Ratgeber für die Auswahl von...

mehr...