handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Ident und Sicherheit>

Laden von Elektroautos mit Lapp-Kabeln

Atlantic Zeiser bringt Digiline VersaParalleles Serialisieren auf mehreren Maschinen

Atlantic Zeiser -Pharma-Packaging-LSC

Die zwei großen aktuellen Herausforderungen im Bereich der Pharma-Verpackung – Serialisierung und Late Stage Customization – lassen sich jetzt erstmals mit einer einzigen Systemlösung realisieren.

…mehr

Laden von ElektroautosLapp-Kabel meldet das Auto an der Ladesäule an

Lapp zeigt Technologien, die den Ladevorgang von Elektroautos einfacher und sicherer machen, etwa einen Ladestecker mit integriertem RFID-Chip, der das Fahrzeug automatisch an der Ladesäule anmeldet, sowie ein Ladekonzept, mit Autos an der Steckdose geladen werden können.

sep
sep
sep
sep
Lapp Design-Ladestecker

Die Design-Ladesysteme von Lapp sind seit 2016 auf dem Markt und kommen zum Beispiel bei den BMW-iPerformance-Modellen (2er Active Tourer, 3er, X5 oder 7er) zum Einsatz. Sie unterscheiden sich von der bisherigen Heavy-Duty-Variante für die BMW-i-Modelle (BMW i3 und BMW i8) durch eine höhere Ladeleistung von 22 Kilowatt (statt bisher 7,4 Kilowatt). Gleichzeitig seien die Stecker leichter und schlanker und somit ideal für die alltägliche Handhabung im privaten Bereich, verspricht Lapp. Der Stecker wird nicht mehr umspritzt, sondern besteht aus drei Schalen, die mit Schrauben fixiert und daher dicht sind.

RFID-Chip am Kabel

Ein wichtiges Detail für das Branding eines Ladesystems ist das Logo auf der oberen Schale des Steckers. Beim Carsharing-Anbieter Drive Now in Kopenhagen ist unter dem Logo ein RFID-Chip angebracht, der die Daten des Kunden speichert und sich per Funk am Ladepunkt anmeldet. Er ist eindeutig dem Fahrzeug zugeordnet. Die Betreiber wissen dadurch immer, welches Fahrzeug gerade wo geladen und wie viel Energie dabei verbraucht wird. Und der Fahrer sieht sofort, welchen der beiden Stecker er ans Fahrzeug und welchen er in den Ladepunkt stecken muss.

Anzeige

Eine weitere neue Technologie ist das Mode-2-Ladekonzept mit IC-CPD (In Cable Control and Protection Device). Mit dieser Technologie kann der Fahrer eines Elektroautos sein Fahrzeug bequem und sicher zu Hause an einer haushaltsüblichen Steckdose laden und zukünftig auch mit einer Smartphone-App den Ladestatus überprüfen.

Wallbox mit Lapp-Technik

Die Designsprache, die BMW mit dem i3 und dem i8 eingeführt hat – grau, von Silbergrau bis Schwarz, mit lichtblauen Akzenten – setzt sich bei den BMW-i-Wallbox Ladestationen fort. Sie sind schwarz mit einem silbergrauen Rahmen. Den lichtblauen Akzent setzt hier wieder das Kabel von Lapp Systems. Eine Wallbox kann man zuhause in der Garage oder auch an Firmenparkplätzen installieren, um dort elektrische Energie zu zapfen.

Lapp-ICPD

Bereits 2012 hat Lapp das Schnellladekabel Helix als fertig konfektioniertes Ladesystem für den BMW i3vorgestellt und seitdem weiterentwickelt. Zum Laden lässt sich das Kabel aus einer tellerförmigen Schnecke herausziehen, nach dem Ladevorgang legt es sich von selbst wieder zu einer Spirale zusammen, es räumt sich gewissermaßen selbst auf. Bei gleicher Auszugslänge ist es 40 Prozent leichter als herkömmliche gewendelte Kabel, wie man sie etwa vom Telefonhörer kennt. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lapp-oelflex_vfd_2xl

Neue Ölflex-Leitungen von LappEine Leitung für mehrere Spannungen

Lapp ergänzt sein Portfolio an Leitungen für die Antriebstechnik um zwei neue Ölflex. Sie sind besonders dünn und hinsichtlich der Aderisolierung kapazitätsarm. Highlight der Ölflex VFD 2XL: Die UL TC-ER Zulassung für zwei unterschiedliche Spannungen. 

…mehr
Rechteckstecker mit Multirahmen

Leitungen und RechtecksteckerLeiten und stecken

Neuheiten gibt es im Etherline-Portfolio von Lapp. Bei den Datenleitungen für die Fabrikautomation zeigt das Unternehmen zwei neue Leitungen mit schnellen zehn GBit pro Sekunde nach dem Cat.7-Standard.

…mehr
konfektionierte Leitungen

KabelVorkonfektioniert gefragt

In der Industrie geht der Trend zu fertig konfektionierten Lösungen, die sich sofort in Maschinen und Anlagen einbauen lassen. Lapp trägt diesem Trend Rechnung und baut das Portfolio für konfektionierte Verbindungslösungen weiter aus.

…mehr
Harting Han M

Han-M-Portfolio von HartingAnbaugehäuse mit besserem Wasserschutz

Das Han-M-Portfolio umfasst eine Anbau-, Sockel- und Tüllengehäuse verschiedener Baugrößen. Die Reihe erfüllte bislang im verriegelten und gesteckten Zustand IP65, was den Schutz gegen Strahlwasser impliziert. Die neuen Anbaugehäuse nun erhöhen den Widerstand gegen äußere Einflüsse.

…mehr
Lapp Skintop Hygienic

Kabel für LebensmittelindustrieHygienische Verbindungen

Hygiene ist in der Getränkeindustrie oberstes Gebot. Lapp hat daher besonders widerstandsfähige Leitungen im Portfolio, ebenso Verschraubungen, Stecker und Zubehör wie Schutzschläuche und Kabelbinder. Die Komponenten erfüllen strenge internationale Anforderungen, etwa die Design-Vorgaben nach EHEDG, oder sind für die Verträglichkeit mit Ecolab-Reinigungsmitteln zertifiziert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige