zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Kennzeichnung

Eine für alle

Mit diesem neuen Etikettiersystem lassen sich Produkte mehrerer Produktionslinien vollautomatisch identifizieren und variabel kennzeichnen. Anwender benötigen zur Etikettierung verschiedener Erzeugnisse statt mehrerer Anlagen jetzt nur noch ein System. Das System von ICS arbeitet mit einer optoelektronischen Sensorik. Die verschiedenen Produkte, die in beliebiger Reihenfolge der Kennzeichnungsanlage zugeführt werden, lassen sich dadurch eindeutig anhand des jeweiligen Objektformates beziehungsweise markanter Formatausschnitte wie Kanten oder Abrundungen identifizieren. Die Erfassung von direktbeschrifteten Codierungen und Nummerierungen ist ebenso möglich, aber nicht notwendig. Zur Objektidentifizierung nimmt die Steuereinheit Rückgriff auf einmalig im System hinterlegte Objektdaten und weist Variable wie Teile- und Typennummern automatisch zu. Aus übergeordneten Produktionsplanungs- oder ERP-Systemen können weitere Parameter, zum Beispiel die aktuelle Chargennummer, automatisiert im Etikettiersystem verarbeitet werden. Das integrierte Thermotransferdruckwerk beschriftet das zugehörige Etikett mit den individuellen Produktdaten. Die Neu-Anspacher liefern das Etikettiersystem inklusive passgenauer Fördereinrichtungen, Schutzgehäuse, Systemsoftware und optional mit Verbrauchsmaterialien aus eigener Produktion. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pipettenmagazin

Pipetten-Handling

Von Adopt SMT kommt ein neues Pipettenmagazin. Es ist komplett aus Metall gefertigt, die Deckplatte ist feststehend, und die Pipetten liegen satt in kreisrunden Garagen und werden zusätzlich durch Federn in Position gehalten.

mehr...

Auto-ID

Der rote Faden im Betrieb

Automatisierte Kommunikation mit Auto-ID. Für den Erfolg eines Unternehmens ist es wichtig, sich intensiv und frühzeitig mit E-Business zu befassen und bereits beim Einkauf alle Optimierungspotenziale auszuschöpfen.

mehr...

Etikettendrucker

Bedarfsgerechte Etiketten

Der Epson Colorworks C7500 Etikettendrucker reduziert dank schneller Inhouse-Produktion hochwertiger Farbetiketten den Zeit- und Kostenaufwand von Unternehmen. Mit ihm ist der Druck individueller Etiketten und Label in bedarfsgerechter Auflage...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

Laserkennzeichnung

Keramik kennzeichnen

Die dauerhafte Kennzeichnung übernimmt eine roboterbasierte Laseranlage von Zeltwanger Automation. Sie markiert, kennzeichnet und beschriftet Produkte mit komplexen Geometrien und anspruchsvollen Werkstoffen vollautomatisch.

mehr...

Palettenidentifikation

Ein Bild von einer Palette

Optische Multicode-Lesung für die Palettenlogistik. Die Optimierung von Logistikprozessen fängt mit der Informationsbeschaffung an. Wer weiß, was sich wo befindet, kann seine Logistik-Ressourcen besser nutzen und Abläufe steuern.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...