Identtechnik

RFID-Readerfamilie unterstützt Jewel-Transponder

Die RFID-Leser der 13,56 MHz-Produktfamilie OBID classic-pro (ID CPR) von Feig Electronic unterstützen neben ISO 14443- (Typ A und B) und ISO 15693-Transpondern nun auch den kostengünstigen Jewel-Chip des britischen Herstellers Innovision Research & Technology. Dadurch sind die OBID classic-pro Leser hervorragend für den Einsatz in Ticketing-Applikationen des öffentlichen Personenverkehrs geeignet, da gerade in solchen Massenapplikationen die Kosten des verwendeten Transponders von entscheidender Bedeutung sind. Die JewelTM-Transponder werden von allen Leser der OBID classic-pro Produktfamilie unterstützt, die eine Firmware-Version 2.00 und höher aufweisen.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...