Lasermarkiersystem Extra

Klitzekleine bis unsichtbar

Mit dem Modell Extra stellt MTZ ein neues Laser-Markiersystem für große Teile vor. Das Flaggschiff der Markiersystemfamilie des Herstellers aus Hückeswagen ist für die anspruchsvolle Beschriftung großer Teile konzipiert, die bei hohem Durchsatz in vielen Fällen nur mit Lasern zu realisieren ist. Bei einem Strahldurchmesser von 40 bis 80 Mikrometer markiert das Gerät Produkte auch im Sub-Millimeter-Bereich deutlich. So beschriftet es zum Beispiel auf der Stirnseite von Hartmetallfräsern Flächen von zwei Millimeter Kantenlänge mit Datamatrixcodes ECC 200. Die Ladefläche nimmt Teile mit einer Grundfläche bis 800 mal 800 Millimeter bei einer Höhe bis 400 Millimeter auf. Zwei optionale orthogonale Achsen mit jeweils 300 Millimeter Wegstrecke machen die automatische Markierung von Objekten möglich, die auf Paletten gestapelt sind. Durch den zusätzlichen Rotationstisch sind schon während des Markiervorganges neue Teile nachladbar. Ein Beispiel für außergewöhnliche Leistung ist die unsichtbare Markierung von Brillengläsern aus Kunststoff: Der Laser erzeugt im Inneren des Materials Strukturen, die nur unter ganz bestimmtem Lichteinfall oder bei einer definierten Beleuchtung wahrzunehmen sind. Diese Markierung ist für den Brillenträger unsichtbar; trotzdem kann der Optiker das Glas jederzeit eindeutig identifizieren. Als Laserquellen stehen wahlweise Kohlendioxid-, diodengepumpte Yag- und YVO4-Fiberlaser in Leistungsstufen von fünf bis 100 Watt zur Verfügung. Sie ermöglichen kurze Taktzeiten auf unterschiedlichen Materialien. Alle Funktionen werden von einer einfach zu bedienenden Software gesteuert, die auch ohne CAD-Kenntnisse nutzbar ist. Schon in der Basisversion verarbeitet sie unterschiedliche Schriften und Bogentexte in voller Kompatibilität zum True-Type-Format. Basiselemente wie Linien, Polygone, Bögen und Kreise gehören ebenso zum Leistungsumfang wie Barcode und Datamatrix. Ferner importiert das Programm Fotos und Grafiken für die Gestaltung individueller Markierungen. Darüber hinaus steuert es die Markierreihenfolge mit automatischem In- oder Dekrementieren von Seriennummern, generiert Daten-Schichtcodes und nutzt Datenbanken zur Optimierung der Arbeitsgänge. Da ohne eindeutige Kennzeichnung der Produkte an vielen Linien mittlerweile nicht mehr produziert werden darf, bietet der Hersteller für das neue System ein engmaschiges Service-Netz mit garantierten Response-Zeiten unter zwei Stunden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...
Anzeige

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Ölflex Connect

You better choose a system!

For machine tool manufacturers, lean processes are a vital part of staying competitive on the international market. Lapp shows how the sector can make connection technology more efficient and offers customers tailored, complete cable assemblies and...

mehr...

Perma MLP

Schmierstellen per App im Blick behalten

Um maximale Produktivität bei gleichbleibend hoher Qualität der Produkte zu garantieren, spielt die Instandhaltung, besonders die Schmierung, eine wichtige Rolle. Für den aktuellen Überblick über alle Schmierstellen und Wartungsarbeiten hat Perma...

mehr...