Identtechnik

Rhönfunken

Mobile Drucker im Lager
W-LAN Drucker sind im kommen. Bei einem Kupplungshersteller erfolgt die Umstellung auf SAP mit entsprechender W-LAN Anbindung der Hardware. Das Pilotprojekt steht kurz vor dem Abschluss.

Bei LuK Truckparts in Kaltennordheim (Rhön) war die alte Vorgehensweise beim Kommissionieren: Daten auf einen stationären Drucker ausdrucken und anschließende manuelle Eingabe in den PC. Dass so eine Arbeitsweise nicht mehr unbedingt zeitgemäß ist, haben die Kupplungshersteller erkannt und entsprechend gehandelt. Nach der Umstellung auf das passende SAP-System im Mai dieses Jahres erfolgen die Ausdrucke der Ident-Etiketten nun auf mobilen Funkdruckern der Firma Zebra, Meerbusch. Als Pilotprojekt in den Werken Kaltennnordheim, Erfurt und Herford, Großbritannien, gestartet, wird es Ende des Jahres abgeschlossen sein und laut der Aussage von Frank Jürgens, Werksleiter in Kaltennordheim, einen positiven Abschluss haben. Der Standort Kaltennordheim wurde von LuK bewusst gewählt, weil hier die Firmengröße als geeignet erschien. Mit cirka 90 Mitarbeitern ist das Werk in der Lage, bei eventuell auftretenden Fehlern flexibel zu reagieren und so den Lagerablauf nicht zu unterbrechen.

Die Erfahrungen mit den Druckern sind durchaus positiv und Frank Jürgens meint: „Der Zeitpunkt zur Umstellung war gut gewählt. Es zeigt sich, dass weniger Fehler beim Kommissionieren entstehen und der Warenumschlag sowie die Produktivität gesteigert wurden.“ So – der Werksleiter weiter – können sie mit der gleichen Anzahl von Mitarbeitern mehr Ware umsetzen. Im Einsatz sind bei dem Kupplungshersteller unter anderem drei mobile und fünf stationäre Drucker. Die mobilen Geräte sind für das Ausdrucken der Indent-Etiketten zuständig, da auf den Paletten die Labels mit der Angabe des Artikels und der Anzahl schon vorhanden sind. Die tägliche Arbeit wird mit drei Staplern, drei Kommissionierern und einem Schmalgangstapler erledigt. Guido Matthes

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...