Kamera Matrox Iris-E

Bilder bequem verarbeiten

Anwendungen für industrielle Bildverarbeitung können Systemintegratoren und OEMs jetzt ohne Programmierkenntnisse erstellen. Möglich machen das die Smart-Kamera Matrox Iris-E und der Design Assistent der Firma Rauscher. Mit dem Design Assistent erzeugen die Anwender einen Programmablaufplan, der Anweisungen für Bilderfassung, Bildverarbeitung und -anzeige, Ausführung von Messungen, Analyse der Bilddaten und Lesen von Maschinencode an die Kamera weitergibt. Dabei können die Nutzer intuitiv vorgehen. Programmieren oder Skripte erstellen brauchen sie nicht. Die Ergebnisse bleiben genauso verlässlich und robust wie die der praxiserprobten Matrox Imaging Library MIL. Mit dem integrierten HTML-Editor sowie den Layoutwerkzeugen kann der Anwender eine individuelle webbasierte Operatoransicht erstellen, welche die Anwendung überwacht. Die Kamera des Olchinger Herstellers ist genauso flexibel wie PC-basierte Vision-Systeme für die Bildverarbeitung. Die Hardware der Kamera tastet die Bilder ab, während die Software sie erfasst, verarbeitet und analysiert. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...