RFID-Datenträger

Ganz einfach warten

Mehr Sicherheit mit RFID auch bei Gurten
Für die Sicherheit bei der Hebe- und Sicherungstechnik: Der im RFID-Datenträger integrierte Chip speichert Produktdaten, Informationen zur Wartung und zum Produktlebenszyklus.
In ihrem innovativen Elektronischen Produkt-Identifikations- und Verwaltungs-System EPIS verwendet SpanSet moderne IT-Technologie. Herzstück des Systems ist ein RFID-Chip, der in sämtliche Produkte der Ladungssicherungs-, Hebe- und Höhensicherungstechnik verbaut werden kann.

Auch das Nachrüsten beziehungsweise Erstausrüsten von Anschlagketten und -seilen sowie vieler Produkte außerhalb des eigentlichen SpanSet-Sortiments ist möglich. Sämtliche sicherheitsrelevanten Daten werden auf einem passiven RFID-Datenträger im Frequenzband 13,56 Megahertz gespeichert und an das Produkt gehängt. Der im RFID-Datenträger integrierte Chip speichert Produktdaten, Informationen zur Wartung und zum Produktlebenszyklus. Das Auslesen, Programmieren und Modifizieren der Chipdaten geschieht berührungs- und sichtkontaktlos mit einem mobilen und robusten RFID-Schreib-Lesegerät der Schutzklasse IP 65.

Neben Vorteilen bei der Inventarisierung oder beim Ein- und Auslagern bietet EPIS zusätzlich großen Nutzen bei der Planung, Organisation und Dokumentation der üblicherweise jährlich vorgeschriebenen UVV-Prüfungen persönlicher Schutzausrüstungen, Rundschlingen, Hebebänder und Zurrgurten, Anschlagketten, Lastaufnahmemittel und anderer Produkte.

Anzeige

SpanSet stellt diese Produkte und persönliche Schutzausrüstungen zur Absturzsicherung von Personen für den industriellen Einsatz her; sie sind naturgemäß extremen Bedingungen bei Witterung, Temperatur und hohen mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt. Deshalb bestehen hohe Ansprüche an die integrierten RFID-Datenträger bezüglich der Belastbarkeit.

Robuste RFID-Datenträger

Smart-TEC entwickelt sie; der Oberhachinger Hersteller produziert und vertreibt kundenindividuelle, robuste, langlebige, industrietaugliche, witterungs- und temperaturbeständige RFID-Datenträger. Die gemeinsam mit Spanset entwickelten RFID-Datenträger arbeiten in einem Temperaturbereich von minus 25 bis 75 Grad Celsius und sind aufgrund spezieller Schutzmaterialien unempfindlich gegen mechanische Belastungen. Fall- und Knickversuche, Pressungen in ein Prisma bis hin zum Hexbar-Test belegen die hohe Widerstandsfähigkeit.

PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Einweg-Zurrsystem

Einweg-Zurrsystem

Die neue EasyLash-Serie von SpanSet eignet sich zum Bündeln und Umreifen, Niederzurren sowie für die Schräg- und Diagonalverzurrung. Gegenüber üblichen Zurrgurten haben die Einwegverzurrungen den Vorteil, dass nur die Gurte auf die Reise gehen, die...

mehr...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...
Anzeige

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...

Ölflex Connect

You better choose a system!

For machine tool manufacturers, lean processes are a vital part of staying competitive on the international market. Lapp shows how the sector can make connection technology more efficient and offers customers tailored, complete cable assemblies and...

mehr...