handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

24-Stunden-Rennen mit LappEin Elektrorennwagen für Le Mans

Lapp InMotion

Das Inmotion-Team der Universität Eindhoven will mit einem Elektrorennwagen am 24-Stunden-Rennen in Le Mans teilnehmen. An Bord des Boliden: Leitungen von Lapp. (Bild: Gerlach Delissen Photography/Lapp)

…mehr

Faserlaser e-SolarmarkAm Anfang war das Licht

Präzise Lasermarkierung
sep
sep
sep
sep
Faserlaser e-Solarmark: Am Anfang war das Licht
Der Faserlaser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eröffnet neue Möglichkeiten für präzise und abriebfeste Kennzeichnung. Diese Technologie ermöglicht hohe Strahlqualität und Energiedichte. Somit eignet sie sich besonders zur Kennzeichnung von Edelstahl, Kunststoff und Kunststofffolien.

Lange, dünne Stränge aus purem Glas bilden die Faseroptik, durch die die Lichtsignale übertragen werden. Ihr Durchmesser entspricht dem eines menschlichen Haares. Der Faserlaser ist eine spezielle Form des Festkörperlasers. Der dotierte Kern einer Glasfaser bildet das aktive Medium. Das Laserlicht, das durch die Faser geleitet wird, erfährt aufgrund der großen Faserlänge eine sehr hohe Verstärkung. Faserlaser haben zwei Spiegel an ihren Endflächen. Sie bilden einen Resonator; damit wird ein kontrollierter Laserbetrieb ermöglicht. Die Spiegelflächen bestehen aus mit UV-Licht in die Glasfaser einbeschriebenen Brechzahlveränderungen, den so genannten Faser-Bragg-Gittern. An diesen Gittern entstehen keine zusätzlichen Koppelverluste. Sie reflektieren selektiv nur die gewünschten Wellenlängen.

Anzeige

Wesentliche Vorteile der Faserlasersysteme sind die hohe Strahlqualität des erzeugten Lichts und Effizienz des Konversionsprozesses. (Abhängig von der Dotierung können optisch-optisch über 85 Prozent erreicht werden.) Weitere Merkmale sind die gute Kühlung durch die große Oberfläche der Faser, der robuste Aufbau sowie die effektive Fertigungstechnologie durch Verwendung faserintegrierter Komponenten.

Hohe Flexibilität

Der Faserlaser e-SolarMark ist zuverlässig und sicher in der Bedienung. Die Wartungsarbeiten beschränken sich lediglich auf die Reinigung des Systems. Seine durchschnittliche Lebenserwartung beträgt bis zu 100.000 Betriebsstunden. Markierungen sind im Produktstillstand oder in der Bewegung problemlos möglich. Das System lässt sich einfach programmieren. Echtzeit, aktuelles Datum, fortlaufende Nummerierung und Mindesthaltbarkeitsdatum lassen sich schnell einstellen. Drei Tastaturausführungen sind möglich: einfaches Vier-Tasten-Feld zur Auswahl von Layouts, alphanumerische Tastatur und Touchscreen. Durch den kompakten Aufbau lässt sich das System problemlos in bestehende Produktionsumfelder integrieren.

Der Faserlaser bietet Markierfunktionen ohne externen PC oder Terminal. Die Datenübertragung erfolgt über RS232-Schnittstelle oder ein Netzwerk. Hiermit ist ein zentrales Datenmanagement möglich. Die Einbindung in übergeordnete Rechnersysteme und die Integration in bestehende Produktionsabläufe lassen sich einfach realisieren. Gunthart Mau

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Bluhm Legi-Air 2050 Stempelplatte

Etikettendruckspender Legi-Air 2050Auf den Dauerbetrieb ausgelegt

Der kompakte Etikettendruckspender Legi-Air 2050 von Bluhm übernimmt vollautomatisch Standard-Etikettieraufgaben an einfachen Produktions- und Verpackungslinien. Er kann auch halbautomatisch betrieben werden, zum Beispiel an Handarbeitsplätzen. 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Lapp InMotion

24-Stunden-Rennen mit LappEin Elektrorennwagen für Le Mans

Das Inmotion-Team der Universität Eindhoven will mit einem Elektrorennwagen am 24-Stunden-Rennen in Le Mans teilnehmen. An Bord des Boliden: Leitungen von Lapp. (Bild: Gerlach Delissen Photography/Lapp)

…mehr
Cognex Dataman 470

Barcode-Lesegerät Dataman 470Scannt mehr mit weniger Kameras

Cognex hat die Serie Dataman 470 vorgestellt. Die stationären Barcode-Lesegeräte bieten einen größeren Scanbereich, höhere Geschwindigkeit und mehr Benutzerfreundlichkeit.

…mehr
Turck-Banner-Suedafrika

Joint VentureTurck: Neue Vertriebsgesellschaft in Südafrika

Turck und Banner haben ihren langjährigen Vertriebspartner in Südafrika vollständig übernommen und eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft gegründet. Die neue Gesellschaft soll im Laufe des Jahres von Ret Automation Controls in Turck Banner South Africa umbenannt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige