Sensormodul MS5803

Altimetersensor

Der MS5803 zählt zur neusten Generation von hochauflösenden Altimetersensoren mit SPI- und I2C-Bus-Schnittstelle. Das Modul baut auf dem bewährten Altimeter MS5540 auf und hat die gleichen Abmessungen (6,4 mal 6,2 mal 2,88 Kubikzentimeter) und die gleichen Konstruktionsmerkmale. Im MS5803 wird die gemessene druck- und temperaturabhängige Spannung der hochlinearen Messzelle in ein 24-bit-Datenwort umgewandelt. Zusätzlich sind in dem internen PROM individuelle Koeffizienten abgelegt, die die hochgenaue Softwarekorrektur für die Druck- und Temperaturmessung durch einen externen Mikroprozessor ermöglichen. Das Sensormodul bietet verschiedene programmierbare Betriebsarten, die es dem Nutzer ermöglichen, Konversionsgeschwindigkeit und Stromaufnahme an die Anwendung anzupassen.

Ausgelegt für weiten Temperaturbereich

Der MS5803 zählt zur neusten Generation von hochauflösenden Altimetersensoren mit SPI- und I2C-Bus-Schnittstelle.

Durch den 24-bit ADC erreicht man ohne Filterung eine Auflösung von 0,012 Millibar, was einer Höhe von 15 Zentimeter entspricht. Der implementierte Temperatursensor mit einer Auflösung von 0,02 Grad Celsius gestattet eine hochauflösende Temperaturmessung. Der MS5803 benötigt keine zusätzlichen externen Komponenten. Er überzeugt durch eine geringe Stromaufnahme von einem Mikro-Ampère und einen weiten Versorgungsspannungsbereich und ist damit für mobile Anwendungen geeignet. Das Modul ist für den Druckbereich von zehn bis 1.300 Millibar und für den Temperaturbereich von minus 40 bis 85 Grad Celsius ausgelegt. Durch die Eigenschaften wie geringe Größe, Stromverbrauch und hohe Stabilität kann es ohne Probleme in batteriegespeisten Geräten eingesetzt werden. Der Gelschutz der Messzelle gegen Feuchtigkeit und eine nichtmagnetische Edelstahlkappe gestatten den Einsatz in wasserdichten Sport- und Multifunktionsuhren sowie in mobilen Wetterstationen, aeronautischen Geräten und im Modellbau. Der MS5803 ist für alle die Anwender konzipiert, denen die Auflösung des bekannten MS5540 nicht ausreichte. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...